Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Windows-PC als Router?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jascha
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Sep 2002 11:13   Titel: Windows-PC als Router?

Hi!

1. Ich habe folgendes Problem: der PC eines Freundes (Windows 9Cool hängt über DSL im Netz. Mein eigener PC mit Mandrake 8.2 soll nun die DSL-Verbindung mitnutzen können. Er ist mit dem Windows-PC über LAN verbunden. Unter Windows, das nebenbei auch noch auf meinem Rechner installiert ist, haben wir das via Internetverbindungsfreigabe hinbekommen.
Wie kann ich aber auch unter Linux die DSL-Verbindung mitnutzen?

2. Wie kann ich über LAN auf freigegebene Verzeichnisse auf seinem Windows-Rechner zugreifen?

Greets, Jascha
 

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Sep 2002 11:29   Titel: Re: Windows-PC als Router?

zu 1)
die TCP/IP Adresse des Windows Rechner als Gateway eintragen

zu 2)
Samba-Client installieren
mount -t smbfs -o user=Administrator,pass=geheim //server/share /mountpoint
oder in KDE Konqueror als URL eingeben:
smb://server/share

Eventuell bekommt ihr dann noch das Problem dass einige wenige Server im Internet nicht erreichbar sind (Stichwort: falsche MTU/MRU Werte) die dadurch zu umgehen sind, dass ihr unter Windows (und allen Rechnern im LAN) die MTU/MRU auf 1492 setzt.
Wer als Router einen nicht-Windows Rechner (z.B. Linux, *BSD, ...) einsetzt der muss lediglich beim Router selbst die MTU/MRU anpassen -- den Rest erledigt der Router.
 

Jascha
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Sep 2002 16:46   Titel: Re: Windows-PC als Router?

Hi Descartes!
Schon mal danke für deine Antwort!

>die TCP/IP Adresse des Windows Rechner als Gateway eintragen

Hm, ja, das habe ich mir auch schon gedacht
Aber wo (in welcher Konfig-Datei) wird das eingetragen?
Weisst Du vielleicht, ob es dafür unter Mandrake 8.2 irgendein Programm gibt?

Ich habe jetzt mal folgendes gemacht:

Auf dem Windows-PC, der als Gateway dienen soll:
Rechtsklick auf "Netzwerkumgebung", dann "TCP/IP -> Internetverbindungsfreigabe" -> Eigenschaften -> IP-Addresse festlegen. Dort 192.168.1.1 eingetragen und als Netzmaske 255.255.255.0.

Auf meiner Linuxkiste:
Mandrake Control Center gestartet -> Netzwerk und Internet.
Dann "Verbindung" gewählt, den Assistenten gestartet, als eigene IP-Addresse 192.168.1.2 eingetragen und als Netzmaske das gleiche wie auf dem Windowsrechner. DHCP ist aus. Als Gateway dann 192.168.1.1 (die IP des Windows-PC halt) eingetragen. Assistent fertig, dann auf "verbinden" geklickt, und immer wieder nur "Connection failed" erhalten.

Hm, im Moment glaube ich ja eher, dass der Hase bei Windows im Pfeffer liegt...

Greets, Jascha
 

pharao



Anmeldungsdatum: 01.08.2002
Beiträge: 67
Wohnort: vor meien pc

BeitragVerfasst am: 18. Sep 2002 18:53   Titel: Re: Windows-PC als Router?

HI,

hm... bei mandrake kann ich dir nicht weiterhelfen, unter suse geht es in yast und bei debian in der network.conf

du kannst auch unter win. einen kostenlosen proxyserver wie jana installieren, der auch einfach funktionieren sollte...
oder du lässt einfach deine linuxmaschine als gateway laufen (sowieso besser dafür )

um die win.shares zu browsen, muss der win-rechner deinen linuxserver als wins server eingetagen haben.
wenn du das nicht brauchst, ist samba in der konsole föllig ausreichen...
wenn du nicht tippen willst, kann ich dir ein programm für die konsole von mir zuschicken, das nur rechnername share und mountpoint abfragt....
das prog. setzt auf samba auf... (darum wirst du nicht rumkommen)

mfg
Pharao
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

minimec



Anmeldungsdatum: 17.01.2002
Beiträge: 68
Wohnort: Fribourg (Suisse)

BeitragVerfasst am: 18. Sep 2002 20:01   Titel: Re: Windows-PC als Router?

Hi Jascha

Mit Deinen Konfigurationen im Mandrake Control Center hast Du Deine Karte ausschliesslich für's LAN (mit fester IP) konfiguriert. Klar, dass Dein Versuch, sich ins Internet einzuloggen fehlschlägt. Mit dem 'verbinden'-Button versucht Dein Mandrake nämlich, eine dynamische IP zu erhalten. Wenn Du Dein Netzwerk neu gestartet hast, sollte in der Netzwerkkonfiguration vom Control Center sawas ähnliches wie "eth0; 192.168.1.2; up" stehen. Somit ist Deine Netzwerkkarte richtig konfiguriert. Wahrscheinlich musst Du in der /etc/resolv.conf nur noch einen Nameserver angeben. Versuch mal auf Deiner LinuxKiste folgende IP http://195.20.229.151/ im Browser einzugeben. Wenn jetzt die Pro-Linux Seite erscheint und ein kleines Lächeln über Deine Lippen huscht, freue ich mich mit Dir, dass Dein Internet funktioniert.

syntax /etc/resolv.conv (Beispiel)

nameserver 62.2.17.61
nameserver 62.2.17.60
search cablecom.ch


Gruss Minimec
_________________
Penguins are better lovers! Wink
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy