Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
isdn-Prob unter Debian
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Max
Gast





BeitragVerfasst am: 29. März 2001 8:47   Titel: isdn-Prob unter Debian

ISDN-Karte ist AVM PCI
Debian 2.2
Es läuft und funktioniert wunderbar.... für mehrere Tage, dann gelingt die Einwahl nicht mehr.
Erst wenn ich einmal die Hisax-Module entlade und wieder lade rennt es wieder.

Hat da jemand eine Idee??
Bin für jeden Tip dankbar!!
Gruss Max
 

Spark
Gast





BeitragVerfasst am: 29. März 2001 13:22   Titel: Re: isdn-Prob unter Debian

Bist du sicher, dass das nicht einfache Einwahlprobleme sind? Ansonsten vielleicht ein Hardware Problem... das hoert sich jedenfalls nicht nach einem Konfigurationsfehler an, den man einfach beheben koennte.
Naja, soweit warst du vermutlich auch schon... sorry. Wink
 

Max
Gast





BeitragVerfasst am: 29. März 2001 14:25   Titel: Re: isdn-Prob unter Debian

Leider kann ich Einwahlproblem ausschliessen, ausser die haben das Problem immer genau dann gelösst wenn ich gerade einen Reboot oder die Treiber neu geladen habe..

Hardware-Problem ?
Hmmm... kann man schlecht ausschliessen, spricht nur dagegen das ein Neuladen der Module das Problem beseitigt.

Das Ding muss einfach nur laufen. Ausserdem bin ich hier der Linux Verfechter.
Die feixen schon alle und lassen Anti-Linux Sprüche ab ;-(

Beim nächsten male werfe ich die AVM raus.....

Thx Max
 

spark



Anmeldungsdatum: 08.07.2000
Beiträge: 272
Wohnort: Solingen, NRW

BeitragVerfasst am: 29. März 2001 20:50   Titel: Re: isdn-Prob unter Debian

Naja, vielleicht wird die Karte ja auch irgendwie neu initialisiert wenn das Modul geladen wird... ich weiss nicht. Wink
Wie lange laeuft das denn ungefaehr durch? Und verbindet der sich oft neu? Also dial on demand? Erzaehl einfach mal ein bisschen mehr ueber die Umstaende... Smile
Vielleicht finden wir ja noch eine Moeglichkeit.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Max
Gast





BeitragVerfasst am: 30. März 2001 8:45   Titel: Re: isdn-Prob unter Debian

Ist ein Router.
Dial on Demand. Klar.
Läuft jetzt seit ca. einen Monat.
2 Wochen am Stück und dann innerhalb einer Woche 3 Ausfälle, wovon ein Ausfall nicht die Schuld des Routers war sondern des Internetzuganges. (War der ISDN-Zugang gestört so das es dieselben Fehlermeldungen im Log erzeugt wurden)

Idle-Time lag bei 60 Sekunden habe ich jetzt aber auf 5 Minuten hochgesetzt damit er sich nicht so oft einwählen muss.
(war ca. 100-150 mal am Tag ;)

Läuft jetzt seit 5 Tagen wieder ohne Unterbrechung.
Interessanterweise habe ich ähnliche Effekte mit meinen DSL-Router der ebenfalls unter Debian 2.2 läuft.
Ab und zu bekomme ich keinen Konnekt mehr. Ich denke aber ich bin einfach zu Blöd dazu, denn ausser den pppd ist ja sonst nichts identisch

Ich denke ich kann nur warten bis es wieder knallt, dann die Karte wechseln und abwarten.
Ich habe mir schon überlegt per cron einmal am Tag die Module neu zu laden. Wäre zwar Pfusch, aber würde laufen *g*

Gruss Max
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 30. März 2001 12:50   Titel: Re: isdn-Prob unter Debian

Hi,

auf meinem Server läuft zwar eine Teles-Karte, so daß kein direkter Vergleich möglich ist. Aber vielleicht ist es einfach nur ein Treiber-Problem. Den neuesten Kernel mal zu testen ist auf keinen Fall verkehrt (außer es läuft jetzt wirklich

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Max
Gast





BeitragVerfasst am: 30. März 2001 14:23   Titel: Re: isdn-Prob unter Debian

Teles??? Waren das nicht die wo man die Treiber über eine 0190 Nummer bekommt??

Danke apt-get update && apt-get upgrade ist meine Kiste jeden Tag auf dem neuesten Stand.

Ich hoffe es rennt jetzt, ansonsten baue ich wieder einen Windoof Router mit Win Gate oder Sambar.
(War nur ein Witz!! Keine Panik!)

Danke für die Antworten.
Werde mich melden wenn es mal wieder crashte.

Max
 

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 30. März 2001 23:01   Titel: Re: isdn-Prob unter Debian

Nicht nur das Max, nicht nur das.

Teles war auch die Firma, die das i4l-Projekt nicht mit Informationen versorgt hat, und manchmal sogar ziemlich unhöflich gegenüber den Entwicklern war.
Später, als mit viel Arbeit dennoch ein Treiber erschaffen war, rühmte sich Teles auf ihrer Webseite, dass ihre Karten unter Linux laufen.

Irgendwie sind mir die Geschäftspraktiken dieser Firma insgesamt ziemlich suspekt.
Es muss nicht unbedingt sein, dass man Teles-Produkte kauft.
 

Max
Gast





BeitragVerfasst am: 31. März 2001 11:53   Titel: Re: isdn-Prob unter Debian

Habe Erfahrung mit AVM und Elsa Quickstep.
Beide Klasse! Habe aber keine Ahnung wie die mit Linux-Entwicklern zusammenarbeiten.
Die Quellen für die capi sind ja nicht von AVM freigegeben oder?

Gruss Max
 

Thomas Mitzkat
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Apr 2001 15:00   Titel: Re: isdn-Prob unter Debian

Möglicherweise ein Bug in der Software. Normalerweise arbeiten Isax/Hisax absolut zuverlässig.
 

Thomas Mitzkat
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Apr 2001 15:01   Titel: Re: isdn-Prob unter Debian

Hatte nicht irgendein Kernel Isdn-Probleme?
 

Max
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Apr 2001 15:19   Titel: Re: isdn-Prob unter Debian

das wäre es natürlich, wenn der Kernel buggy wäre!
Ich weiss jetzt nicht auswendig welche Version da drauf ist. 2.2.16 oder .18
Wo bekomme ich raus ob der Kernel ein ISDN-Problem hat??
Max
 

spark



Anmeldungsdatum: 08.07.2000
Beiträge: 272
Wohnort: Solingen, NRW

BeitragVerfasst am: 01. Apr 2001 23:04   Titel: Re: isdn-Prob unter Debian

Indem du dir den Quelltext anschaust.
Naja, vielleicht mal in der Kernelmailingliste nachfragen? Aber aber am einfachsten ist es vielleicht, es direkt mit einem neuen Kernel zu versuchen, wenn sich die Probleme haeufen. Das ist denke ich mal auch die logischste Fehlerquelle.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Max
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Apr 2001 8:02   Titel: Re: isdn-Prob unter Debian

in den Kernelquellen nachschauen??? also erstmal C lernen (ca.2-3 Jahre bis zur genügenden Reife)
dann noch kurz nachgucken warum der Router die letzten 2-3 Jahre nicht lief. ;-))
Patch schreiben der Fehler korrigiert und sich wundern warum keiner 2.2.x nutzt sondern alle bei Linux XP angelangt sind *g* (der mittlerweile MS gehört, weil B.Gates mittlerweile Welt-Imperator geworden ist und selbst die GPL-Lizensen besitzt)

Montagmorgen *würg*

Ich vertraue eigentlich eher den Kernel als der Hardware.
Allerdings musste ich letztens feststellen das meine Intel Pro 100 nicht kaputt war sondern tatsächlich der Fehler bei Linux lag!!

Gruss Max
 

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Apr 2001 12:19   Titel: Re: isdn-Prob unter Debian

Hm, mich würde mal interessieren was in den Logs steht, wenn du dich nach mehreren Tagen plötzlich nicht mehr einwählen kannst.

Notier das bitte mal, wenn das Problem das nächste mal auftritt.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy