Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Tuning von Hard- und Software

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Patrick
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Feb 2002 21:53   Titel: Tuning von Hard- und Software

Hallo Leute!

Kann mir jemand sagen wo im WWW ich gute (funktionierende) Tips / Anleitungen zum Tunen und Optimieren von Linux finde?
Ich moechte meine System schneller und stabiler machen und die Hardware optimal ausnutzen.

Vielen Dank fuer Eure Zuschriften!

MfG

Patrick

PS: Bin ich der einzige bei dem teilweise Windoof 2000 schneller und mit weniger Speicherauslastung laeuft?
 

Peter
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Feb 2002 1:26   Titel: Re: Tuning von Hard- und Software

www.linuxfromscratch.org
 

marc



Anmeldungsdatum: 20.04.2001
Beiträge: 444
Wohnort: Arnsberg

BeitragVerfasst am: 18. Feb 2002 11:36   Titel: Re: Tuning von Hard- und Software

Moin.

Vielleicht wirst Du auch hier fündig:
www.tunelinux.com

> PS: Bin ich der einzige bei dem teilweise Windoof 2000 schneller und mit weniger Speicherauslastung laeuft?

Ist das eine rethorische Frage?
Wollte vor einiger Zeit mal Win2000 ausprobieren, ließ sich bei mir aber nicht installieren. Hab dann aufgehört, meine Zeit mit sowas zu verschwenden

Gruß
Marc
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Patrick
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Feb 2002 13:31   Titel: Re: Tuning von Hard- und Software

Hallo Marc!
anke fuer deinen Tip, da werde ich gleich mal reinschauen.

>Wollte vor einiger Zeit mal Win2000 ausprobieren, ließ sich bei mir aber nicht installieren. Hab dann aufgehört, meine Zeit mit sowas zu verschwenden .

Naja, wieder mal die klassische Forums-Einstellung. Es gibt doch leider manche Programm, die in ca. 99% aller Unternehmen Standart sind so wie z.B. MS-Office, nur fuer Windows. Das hat dann leider mit "wollen" oder "Zeitverschwendung" nichts zu tun.
Und ein Lindows fuer 100 $ werde ich mir bestimmt nicht kaufen, nur um mit Word & Co. zu arbeiten!

Vielen Dank fuer eure Zuschriften.

MfG

Patrick Braun
 

AndreasW
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Feb 2002 13:32   Titel: Re: Tuning von Hard- und Software

>PS: Bin ich der einzige bei dem teilweise Windoof 2000 schneller und mit weniger Speicherauslastung laeuft?

Nein, bist du nicht.
 

marc



Anmeldungsdatum: 20.04.2001
Beiträge: 444
Wohnort: Arnsberg

BeitragVerfasst am: 18. Feb 2002 14:45   Titel: Re: Tuning von Hard- und Software

Hab da noch was:
Unter www.linux.com gibt's eine Kategorie namens "Tuneup". Da finden sich auch noch einige recht interessante Tips.
Und auf PL gibt's auch noch zwei Artikel unter www.pl-berichte.de/work/tuning
und hier noch eine Buch-Rezension www.pl-berichte.de/berichte/linux-tuning.html

> Naja, wieder mal die klassische Forums-Einstellung.

Smileys haben hinter Kommentaren schon einen gewissen Zweck... Vor allem, wenn sie zwinkern.

> Es gibt doch leider manche Programm, die in ca. 99% aller Unternehmen Standart sind so wie z.B. MS-Office, nur fuer Windows.
> Das hat dann leider mit "wollen" oder "Zeitverschwendung" nichts zu tun.

Sag ich jetzt nix zu, sonst wird das ein endloser Thread. Außerdem wird's hier OffTopic. Können diese Diskussion bei Bedarf aber gerne im "Diskussionen, Flames und Feldzüge"-Forum fortführen ;)

> Und ein Lindows fuer 100 $ werde ich mir bestimmt nicht kaufen, nur um mit Word & Co. zu arbeiten!

Würde ich auch nicht. :)

Gruß
Marc
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

trinity



Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 821

BeitragVerfasst am: 18. Feb 2002 16:36   Titel: Re: Tuning von Hard- und Software

>PS: Bin ich der einzige bei dem teilweise Windoof 2000 schneller und mit weniger Speicherauslastung laeuft?
Hast du dir auch mal die grösse der SWAP-Datei angeschaut? Deswegen sage ich jetzt einfach mal: ja du bist der einzige.
Ich stelle diese Frage immer wieder zu gerne: Wie schalte ich unter Windows 2000 den SWAP komplett ab (ohne nervtötende Fehlermeldungen beim jedem! Start, und ohne dass sie automatisch auf mind. 2MB gestzt wird)? Vielleicht hast du ja, die mich rettende Konfigurations Einstellung parat.
Wie misst du überhaupt die Speicherauslastung bzw. weisst du überhaupt was sie aussagt (ich bin einfach mal so frach und unterstelle ein nein)? Unter Linux bedeutet 100% Speicher Auslastung nicht, dass du keinen freien Speicher mehr zur Verfügung hast .

Zu deiner eigentlichen Frage:
>Ich moechte meine System schneller und stabiler machen und die Hardware optimal ausnutzen.
[stabiler]
Dazu ist es erstmal notwendig, den/die Problemverursacher ausfindig zu machen. Welche Programme, wie sind die Auswirkungen, etc.

[Hardware ausnutzen]
Wiederum erstmal schauen, was ist denn langsam (X, Programm start, etc), gibt es mögliche Hardware/Software, Software/Software Konflikte, etc.
Manche Dinge lassen sich auch (leider) nicht ändern (vom selbst Programmieren mal abgesehen).
_________________
"Korrekt, Freundlich, Kostenfrei", wähle genau zwei. (Lutz Donnerhacke in dcsf)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Rolf
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Feb 2002 23:22   Titel: Re: Tuning von Hard- und Software

Hi,

ich kann es bald nicht mehr lesen !!
Linux ist besser, Windows ist doof
oder umgekehrt.
So einen Dünnschiß zu lesen, macht
einfach keinen Spaß mehr.
 

Turok
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Feb 2002 6:35   Titel: Re: Tuning von Hard- und Software

Nun, letzten endes hat man die Wahl, entweder ein recht stabiles (sofern keine NVidia Treiber, oder buggy kernel, oder buggy distribution) aber langsames OS zu haben (Linux), oder ein mittlerweile auch schon recht stabiles und schnelles (Win2k, XP), oder aber ein sauschnelles, aber nicht so leicht stabilisierbares (Win98).
Eins kann man beim besten willen nicht abstreiten:
X und Erweiterungen sind auf jeden Fall lahm, da nützt es auch nix mit hdparm rumzuspielen.

Und zur Speicherauslastung:
Wenn bei 128MB 15% für X und für KDE 60% draufgehen, dann ist der Speicher nunmal voll.
Ich hab jetzt absichtlich KDE als Beispiel genommen, da er die einzige Oberfläche ist, die annähernd mit win mithalten kann.
Jetzt noch ein Beispiel: Bei 128MB kann man maximal 3 Konquerors gleichzeitg laufen zu lassen, aber sonst nix anderes, unter Win kann man 20!!! IE's gleichzeitig offenhaben, ohne daß irgendwas ruckelt. Und die IE's starten in max. 2 Sekunden.
Da jetzt wahrscheinlich wieder der alte Mythos von wegen IE wird beim starten geladen aufkommt folgendes:
Wenn der IE tatsächlich beim start geladen werden sollte, dürfte es nicht so einfach möglich sein, Anspruchsvolle Anwendungen/Spiele flüssig zu benutzen.

Also, wem es unter Linux auf Performance ankommt, der verwendet kein X, und sowieso kein KDE, sondern nur die Bash.
 

trinity



Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 821

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2002 8:45   Titel: Re: Tuning von Hard- und Software

>Wenn der IE tatsächlich beim start geladen werden sollte, dürfte es nicht so einfach möglich sein,
>Anspruchsvolle Anwendungen/Spiele flüssig zu benutzen.
Du willst damit bestreiten, dass große Teile des Explorers beim Systemstart gealden werden? Damit wärst du der erste.

Das war mein letztes Posting zum Thema Windows in diesem Thread (versprochen), ausser jemand hat noch einen gescheiten Vorschalg für meine o. g. Problem.
_________________
"Korrekt, Freundlich, Kostenfrei", wähle genau zwei. (Lutz Donnerhacke in dcsf)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy