Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Hardware in Gefahr? Angst berechtigt, die SuSE-Installation zu booten?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Fritz
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Nov 2003 23:44   Titel: Hardware in Gefahr? Angst berechtigt, die SuSE-Installation zu booten?

Hallo!

Ist eine Neuinstallation von "SuSE Linux 8.1 Pro" zwingend,
aufgrund eines Mainboardwechsels?
Ich hatte vorher ein Epox EP-8KHA+ und jetzt ein MSI KT4AV-L
(bzw. engl. Seite). (Beide Mainboards haben einen VIA-Chipsatz).

Bei "w2k" brauchte ich "bloß" zu booten und die Treiber
zu installieren, nach welchen ich vom System gefragt wurde.
(Für mich aus Prinzip keine "saubere Lösung", aber
vorübergehend akzeptabel, solange es aufgrund alter und nicht
mehr benötigter Treiber keine Probleme gibt).
("Bloß" ist gut... ich habe dabei einige Konfigurationen des Systems verloren,
wie z.B. den Internetzugang und die Bildschirmtreiberauswahl ).


Wenn es nicht nötig sein sollte, "SuSE Linux 8.1 Pro"
neu zu installieren, besteht überhaupt ein Risiko, meine
neue Hardware zu beschädigen, wenn ich die Installation
boote, auf der die Treiber für das alte Mainboard installiert
sind?
 

Hein
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Nov 2003 2:40   Titel: Re: Hardware in Gefahr? Angst berechtigt, die SuSE-Installation zu booten?

Moin
-> besteht überhaupt ein Risiko, meine
neue Hardware zu beschädigen, wenn ich die Installation
boote, auf der die Treiber für das alte Mainboard installiert
sind? <-
Nein man kann es ohne Probleme booten, wenn alles funktioniert dann ist alles in Ordnung.

MfG
 

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 16. Nov 2003 11:10   Titel: Re: Hardware in Gefahr? Angst berechtigt, die SuSE-Installation zu booten?

Mein Linux hat schon mehrere Mainboard-Wechsel hinter sich. Im Gegensatz zu Windows brauchte es keine Neuinstallation. Bei Windows ist ein Mainboard-Wechsel ziemlich problematisch, das System ist meistens sehr instabil.

Das einzige, was evtl. umgestellt werden muß, ist der USB-Treiber (es gibt UHCI und OHCI). Ansonsten erkennt der Kernel beim booten die Hardware weitgehend selbstständig.
Die Hardware ist auf keinen Fall in Gefahr, es sei denn es ist noch uralte ISA-Hardware. Bei PCI-Karten (Onboard-Komponenten sind PCI-Geräte) spricht der Treiber die Karte nur an, wenn diese zum Treiber paßt. Es gibt dort eindeutige Kennungen.


Zuletzt bearbeitet von petameta am 16. Nov 2003 11:10, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Fritz
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Nov 2003 21:28   Titel: Re: Hardware in Gefahr? Angst berechtigt, die SuSE-Installation zu booten?

Jawohl, ich habe es gewagt!
Tatsächlich, keine Probleme! Ging schneller und unproblematischer als bei Windows!
(Wie lautet die Zeichenfolge für "happy face", wenn nicht "Smile")?
 

Fritz
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Nov 2003 21:29   Titel: Re: Hardware in Gefahr? Angst berechtigt, die SuSE-Installation zu booten?

Bin aus Versehen auf "Antwort senden" statt auf "Vorschau"!
Selbstverständlich sollte diese Zeile noch in meine Nachricht:

Dankeschön, Ihr habt mir eine Sorge genommen!
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy