Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
kernel kompiliert, keine Fehler und es geht trozdem nicht!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
gaston
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Jul 2004 19:37   Titel: kernel kompiliert, keine Fehler und es geht trozdem nicht!

Hallo, ich habe mir einen neuen Kernel Konfiguriert und kompiliert.
ich habe keine Fehlermeldungen erhalten (make dep; make clean; make bzImage make modules )
und schon allemöglichen Dateien als images ausprobiert,
sollte doch eigentlich eine Datei unter

/usr/src/linux/arch/i386/boot/

sein oder?

kann mir jemand sagen welche es auf jeden fall ist? habe die /etc/lilo.conf
verändert das ich den neuen Kernel zusätzlich auswählen kann und lilo neu installiert.

Kann beim booten auch den neuen Kernel auswählen dann kommt:

booting linux...........
Bios data check successfuol

und danach wird der Bildschirm schwarz und nichts passiert!

Habe schon sehr viele Howto's gelesen und viele waren sehr "ungenau"

Ich wäre sehr froh wenn mir jemand weiterhelfen kann!

Danke Gaston[/quote]
 

root_tux_linux



Anmeldungsdatum: 07.12.2003
Beiträge: 537
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 13. Jul 2004 20:01   Titel:

1. Alle wichtigen Treiber reingehauen? Dateisystem, evtl. S-ATA/IDE/SCSI-Controller, CPU usw usw.

2. Wieso kein make modules_install alles im Kernel?

3. Lilo 100% richtig und in den MBR geschrieben?

Wenn du noch nie nen Kernel gemacht hast würd ich eh eine Config-File laden und abändern.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger

Hans Solo
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 20.04.2004
Beiträge: 601
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: 14. Jul 2004 6:36   Titel:

hi

make modules_install würd ich auch machen
hast du das bzImage nach /boot kopiert?


mfg
arno
_________________
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Gaston
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Jul 2004 8:44   Titel: Dankeschön, das kanns schon gewesen sein!

Hallo, vielen Dank für die Tips!

das mit dem make modules_install stand nicht in der Anleitung!

Sollte ich besser mal ausprobieren Smile
(Was wird eingentlich dabei genau gemacht? Wisst Ihr das? Module irgendwo hinkopiert?)

Vielleicht sollte ich auch noch SCSI Treiber im Kernel laden anstatt als Modul, mir ist eingefallen das mein CD LW komischerweise als SCSI erkannt wird obwohl es an IDE2 hängt! Hat das was mit dem Kontroller und ggf mit modulation zu tun oder so?


vielen Dank nochmal! Gaston
 

Gaston
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Jul 2004 8:48   Titel: achso

Kernel habe ich schon einige selber gebaut, ist aber allerdings ne weile her Smile
Lilo ist sicherlich richtig installiert (und konfiguriert) bzImage ist auch nach /boot kopiert

Habt ihr ne URL zur Hand wo ich fertige Konfigfiles für den Kernel finden kann
(nur so aus Interesse)?

Achso, muss man eigentlich für ALSA nen Patch runterladen?
Das brauche ich wohl auch für meine Soundkarte........


Gruss Gaston
 

Hans Solo
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 20.04.2004
Beiträge: 601
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: 14. Jul 2004 9:11   Titel:

die module werden
nach
/lib/modules/modul>version<
installiert
lilo nach dem konfigurieren auch aufgerufen?
ein initrd image erzeugt?

eine configfile müsste eigenlich unter
/boot liegen

mfg
arno
_________________
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Gaston
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Jul 2004 12:11   Titel: initrd?

initrd ? gute Frage - nächste Frage Smile

Nein, mal im Ernst - wie mache ich das?
Ich dachte es reicht wenn ich lilo aufrufe nachdem ich die Konfiguration geändert habe.
Aber initrd habe ich glaube ich auch.
Eine initrd wird doch geladen bevor der eigentliche Kernel geladen wird, oder?
also mit einem kleinen apgespeckten Kernel? (Der mir egal sein kann weil danach mein Kernel geladen wird)

Wie erzeuge ich ein image für initrd?

Gaston
 

Hans Solo
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 20.04.2004
Beiträge: 601
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: 14. Jul 2004 12:24   Titel:

>>(Der mir egal sein kann weil danach mein Kernel geladen wird)
nein ausser du hast alle treiber welcher der kernel braucht fest einkompiliert

mit
mkinitrd /boot/initrd-2.2.5-15.img 2.2.5-15
anlegen (versionen anpassen)
und in der lilo dazu eintragen.

aber mal im ernst.
in /boot lieg eine config
diese nach /usr/src/kernel/.config
kopieren und dann ein
make oldconfig
machen

mfg
arno
_________________
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Gaston
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Jul 2004 14:01   Titel: mir wurde geholfen!

Vielen Dank Hans!
Ohne dich wäre ich hier aufgeschmissen
Werde wohl gleich einen neuen Kernel booten Very Happy


Gaston
 

Hans Solo
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 20.04.2004
Beiträge: 601
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: 14. Jul 2004 15:01   Titel:

initrd brauchst du dann schon
aber die alte config für einen neuen kernel funktioniert meistens und es gibt kein
verkonfigurieren vom kernel und dann kann man sich spielen und den kernel klein machen.

mfg
arno
_________________
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

root_tux_linux



Anmeldungsdatum: 07.12.2003
Beiträge: 537
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 14. Jul 2004 16:44   Titel:

Also initrd ist nicht Pflicht, aber schaden tuts nie. Wobei ichs nicht verwende.

Configfile hätte ich nur die von MDK + meine eigenen Einstellungen zur Hand

www.2blabla.ch/stuff/config-2.6.7
www.2blabla.ch/stuff/config-2.4.26

Normalerweise sollte aber eine config /boot sein vom Standardkernel der bei der Installation installiert wird


So mache ich es:

Source ziehen bei kernel.org und in /usr/src kopieren
Konsole auf
su
cd /usr/src
tar -xvfj linux-2.6.7.tar.bz2
cd linux-2.6.7
make menuconfig
Nach ganz unten und dann Alternativ Config blablabla, dort dann den Pfad zur Config-File eintippen und mit O.K. bestätigen.
Anpassen
Exit
Save - Yes
make && make modules (Achtung, bei 2.4: make dep && make clean && make bzImage && make modules && make modules_install)
cp arch/i386/boot/bzImage /boot/vmlinuz-2.6.7
cp .config /boot/config-2.6.7
cp System.map /boot/System.map-2.6.7
vi /etc/lilo.conf (editieren)
lilo
Reboot


PS. Das dein IDE als SCSI erkannt ist, ist bei Kernel vor 2.5 normal.
Da diese Kernel vor 2.5 nicht mit IDE-Brennern umgehen können wird eine SCSI Emulation verwendet und das IDE Gerät als SCSI erkannt.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger

_MP_
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Jul 2004 6:54   Titel:

Hans Solo hat folgendes geschrieben::
make modules_install würd ich auch machen


Das ist auch wichtig aber keinesfalls die Ursache für sein Problem - der Kernel hängt ja schon lange bevor auch nur an die Module gedacht wird.

Btw: ein make install übernimmt zumindest für den grub die komplette und korrekte Installation vollautomagisch - geht das mit lilo etwa nicht?

cu

MP

Demnächst offiziell online: Das Linux Developer Board
 

Hans Solo
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 20.04.2004
Beiträge: 601
Wohnort: AT

BeitragVerfasst am: 15. Jul 2004 7:23   Titel:

nein ist bei lilo nicht so
man muss den kernel genau eintragen und lilo in den mbr schreiben

mfg
arno
_________________
[root@host]# cd /pub
[root@host]# more beer
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy