ungültiger Maschinenbefehl

Software besorgen und anwenden
Antworten
Nachricht
Autor
exc128user

ungültiger Maschinenbefehl

#1 Beitrag von exc128user » 16. Mär 2006 19:21

hallo

ich habe ein problem mit gimp 2.2.8
wenn ich gimp starten will, dann erscheint die meldung " ungültiger Maschienenbefehl "
hat jemand eine idee was dies sein könnte und was man da tun kann?
bin für jeden hinweis dankbar.

klopskuchen
prolinux-forum-admin
Beiträge: 1444
Registriert: 26. Jun 2004 21:18
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von klopskuchen » 16. Mär 2006 20:25

ungültiger Maschienenbefehl
Selbst kompilliert? Wenn ja, hast du noch die Aufrufe parat (Compiler-, Linkerflags)? Architektur, Prozessor?
Wenn bereits binär installiert, wie heißt das Paket genau? Architektur, Prozessor?


MfG, Klopskuchen
When all else fails, read the instructions .

exc128user

ungültiger Maschinenbefehl

#3 Beitrag von exc128user » 18. Mär 2006 16:35

hallo

ich habe einen AMD K6-2 3D Now 300 MHZ und benutze Suse 10.0
Gimp ist ein Bestanteil der Distri. also ein rpm. Nach der installation gab linux die Archetektur mit i586 an.

klopskuchen
prolinux-forum-admin
Beiträge: 1444
Registriert: 26. Jun 2004 21:18
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von klopskuchen » 18. Mär 2006 19:27

Nach der installation gab linux die Archetektur mit i586 an.
Die Architektur der Pakete. Auf dem K3 läuft auch "686er Software".
Und das GIMP-Paket? Mach mal ein which gimp |file .
Falls der gimp-Aufruf ein symbolischer Link ist, mußt du "file" den richtigen Pfad übergeben:

# which gimp |xargs ls -l
lrwxrwxrwx 1 bin bin 8 2005-05-29 20:42 /usr/bin/gimp -> gimp-2.2
# file /usr/bin/gimp-2.2
/usr/bin/gimp-2.2: ELF 32-bit LSB executable, Intel 80386, version 1 (SYSV), dynamically linked (uses shared libs), stripped


MfG, Klopskuchen
When all else fails, read the instructions .

exc128user

ungültiger Maschinenbefehl

#5 Beitrag von exc128user » 19. Mär 2006 7:18

habe which gimp /file ausgeführt und die Meldung

/opt/gnome/bin/gimp erhalten

das gimppaket ist für die 586 archetektur soweit ich das sehen konnte
frage :
würde es helfen, wenn ich das gimp mit yast lösche und eine tgz-version von gimp
selbst kompiliere?
aber wie mache ich, das die tgz-version beim configure aufruf auch alle wichtigen bibliotheken findet, die ja schon alle per rpm in /usr/lib uind /usr/bin von der distri drin sind ?
habe mal gehört, das dies mit prefix funktionieren soll.

klopskuchen
prolinux-forum-admin
Beiträge: 1444
Registriert: 26. Jun 2004 21:18
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von klopskuchen » 19. Mär 2006 9:14

das gimppaket ist für die 586 archetektur soweit ich das sehen konnte
Das sollte laufen. Wäre noch möglich das eine der beteiligten Binärdateien einen Treffer bekommen hat. Versuch es mit einer Neuinstallation von GIMP. Wenn du Pech hast, liegt der Fehler in einer dynamisch hinzugelinkten Datei. Probieren.


MfG, Klopskuchen
When all else fails, read the instructions .

Antworten