double Werte aus file in Array einlesen

Antworten
Nachricht
Autor
scouty66

double Werte aus file in Array einlesen

#1 Beitrag von scouty66 » 09. Apr 2006 18:13

Hallo
ich habe ein txt-file mit 1000 Zeilen in denen je 3 double Werte stehen durch ein Leerzeichen getrennt. Diese Werte möchte ich jetzt in ein Array mit 1000 Zeilen und 3 Spalten einlesen.
Mache ich das mit fscanf oder mit fread oder lese ich ganze Zeilen ein?
Ich beschäftige mich gerade eine Woche mit C und habe irgendwie kein Plan


:(

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3585
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

Re: double Werte aus file in Array einlesen

#2 Beitrag von Janka » 09. Apr 2006 18:50

scouty66 hat geschrieben:Hallo
ich habe ein txt-file mit 1000 Zeilen in denen je 3 double Werte stehen durch ein Leerzeichen getrennt. Diese Werte möchte ich jetzt in ein Array mit 1000 Zeilen und 3 Spalten einlesen.
Mache ich das mit fscanf oder mit fread oder lese ich ganze Zeilen ein?
Ich beschäftige mich gerade eine Woche mit C und habe irgendwie kein Plan
Am besten macht man solche String-Zahlenverarbeitung mit einer Skriptsprache, nicht mit C. Aber da du es nunmal so haben wolltest:

Code: Alles auswählen

struct { double a,b,c; } triplets[1000];
int i;
for &#40;i=0;i<1000;i++&#41;
&#123;
    fscanf&#40;stdin,"%lf %lf %lf\n",&&#40;triplets&#91;i&#93;.a&#41;,&&#40;triplets&#91;i&#93;.b&#41;,&&#40;triplets&#91;i&#93;.c&#41;&#41;;
&#125;

Man beachte, das hier die Verarbeitung irgendwelcher Fehlersituationen komplett fehlt. Das ist in C auch sehr schwierig. Deshalb macht man so etwas normalerweise nicht in C.

Janka

emeusel
Beiträge: 2
Registriert: 22. Apr 2006 16:01

Re: double Werte aus file in Array einlesen

#3 Beitrag von emeusel » 22. Apr 2006 16:26

Janka hat geschrieben: Man beachte, das hier die Verarbeitung irgendwelcher Fehlersituationen komplett fehlt. Das ist in C auch sehr schwierig. Deshalb macht man so etwas normalerweise nicht in C.
These functions return the number of input items successfully matched and assigned, which can be fewer than provided for, or even zero in the event of an early matching failure.
So steht's in der Manpage zu fscanf. Was ist also daran schwierig, den Returnwert von fscanf() auszuwerten und entsprechend zu reagieren?
lg
Erik

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3585
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

Re: double Werte aus file in Array einlesen

#4 Beitrag von Janka » 22. Apr 2006 20:13

emeusel hat geschrieben:
These functions return the number of input items successfully matched and assigned, which can be fewer than provided for, or even zero in the event of an early matching failure.
So steht's in der Manpage zu fscanf. Was ist also daran schwierig, den Returnwert von fscanf() auszuwerten und entsprechend zu reagieren?
Weil du den Grund, *warum* das matching fehlgeschlagen ist, nicht erfährst, z.B.. So kann der Anwender unmöglich in seinen Daten auf Fehlersuche gehen.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

emeusel
Beiträge: 2
Registriert: 22. Apr 2006 16:01

Re: double Werte aus file in Array einlesen

#5 Beitrag von emeusel » 22. Apr 2006 20:36

Janka hat geschrieben:
emeusel hat geschrieben: Weil du den Grund, *warum* das matching fehlgeschlagen ist, nicht erfährst, z.B.. So kann der Anwender unmöglich in seinen Daten auf Fehlersuche gehen.
Zähl eine Zeilennummer mit hoch und wirf die Werte raus... Alles nicht sehr schwer.
lg
Erik

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3585
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

Re: double Werte aus file in Array einlesen

#6 Beitrag von Janka » 22. Apr 2006 21:13

emeusel hat geschrieben:
Janka hat geschrieben: Weil du den Grund, *warum* das matching fehlgeschlagen ist, nicht erfährst, z.B.. So kann der Anwender unmöglich in seinen Daten auf Fehlersuche gehen.
Zähl eine Zeilennummer mit hoch und wirf die Werte raus... Alles nicht sehr schwer.
Ja, in diesem speziellen Fall nicht. In diesem speziellen Fall (lernen wie's geht) kommt man auch ohne Fehlerbehandlung aus.

Kurzum: Wo eine Skriptsprache ohne jedes zutun eine informative Fehlermeldung ausspuckt (evtl. sogar noch den mit Daten behafteten Stacktrace), und man Maßnahmen ergreifen muss, die Meldungsflut in geordnete Bahnen (Log) zu lenken, geben C-Funktionen genau *einen* Wert zurück, und setzen gegebenenfalls noch errno. Den gesamten Kontext muss man sich selbst merken. Das *ist* schwierig, wenn man tatsächlich alle Fehlersituationen aussortieren will.

Und was machst du eigentlich, wenn die Fehlersituation in den Tiefen der Funktionsaufrufe erkannt wird? Du musst sie den ganzen Weg zurück durchreichen. Try/Catch gibt es in C nicht.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

Antworten