Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Linux als vollautomatischer "viewer"

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
semtex



Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 07. Sep 2006 6:55   Titel: Linux als vollautomatischer "viewer"

hallo!

habe ein kleinen pc mit linux bestückt und er soll als eine art "gemälde-wechsel-dich" eine bilder slideshow zeigen. die peripherie wird abgeklemmt also muss er nach dem hochfahren alles alleine machen. und zwar so:
anmelden macht er eh auto, danach soll zyklisch der usb port abgefragt werden auf dem sich ein ordner mit jpg´s, mpg´s oder ppt präsies befindet, die er sich dann automatisch holt und die alten auf seiner platte löscht. so das wenn ich neue bilder will nur neue auf den usb stick zieh, anstecken und voila, eine neue slideshow ist zu sehen.
wie müste das script aussehen? startet linux das nötige prog zum betrachten selber wenn ich die kopierten dateien aufrufe ? ich hätte es unter .profile mit eingebunden da die beim log in automat. gestartet werden....
ich wollte knoppix benutzen da ich glaube das alle wichtigen funktionen für das projekt
schon enthalten sind...
(kann ich denn kde aus platz gründen weg lassen oder
brauch ich den unbedingt wenn ich sowas anzeigen will??)


vielen dank schon im vorraus!
_________________
mfg
semtex

"der pfad der gerechten ist zu beiden seiten gesäumt mit freveleien der selbstsüchtigen und der tyrannei böser männer..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 07. Sep 2006 13:17   Titel:

Ich schlage vor, die Aufgabe in drei Teile zu spalten:

1. Slideshow: Das dürfte von der Kommandzeile aus am einfachsten und vielseitigsten mit dem Programm "display" aus dem ImageMagick-Paket gehen.

$ man display

2. Einfacher Kiosk-Modus: Starte X direkt, statt über xdm/kdm/gdm. Also /usr/X11R6/bin/startx aufrufen. Den Default-Windowmanager dafür musst du je nach Distribution woanders einstellen.

3. Dateien nachladen: In modernen Distributionen gibt es dafür das Verzeichnis /media oder /mnt, in dem der USB-Stick automatisch eingehängt wird. Im Prinzip könnte man was mit dbus basteln, um über das Einstecken informiert zu werden, in deinem Fall hilft es vermutlich auch, einfach alle 10s nachzugucken, ob neue Bilddateien da sind.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy