Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Welches Linux für meinen alten Laptop?
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lallilu
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Jan 2007 19:55   Titel: Welches Linux für meinen alten Laptop?

Ich hab nen alten Sony Vaio Laptop (333 MHZ) und würde gerne Linux darauf spielen. Das Diing kann von CD booten (hat zumindest ne "Recovery CD". Allerdings ist die Platte ziemlich klein (6 GB, Win98 soll bleiben). Ich will mit dem Ding eigentlich nur zwei Dinge machen können:

Textdateien schreiben
Die Linuxpartition wirksam verschlüsseln können.

Das Ding hat KEINE Internetanbindung. Welche Linux-Version könnt ihr mir empfehlen?
 

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 16. Jan 2007 21:50   Titel:

Der begrenzende Faktor dürfte weder MHz noch Festplatte sein, sondern eher die Ausstattung mit RAM. Selbige müßtest Du uns mitteilen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Lallilu
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Jan 2007 22:10   Titel:

64 MB RAM
 

Euklid



Anmeldungsdatum: 17.09.2006
Beiträge: 125

BeitragVerfasst am: 16. Jan 2007 22:56   Titel:

Probier doch mal Puppy Linux oder Damm Small Linux:

http://www.puppylinux.org/

http://www.damnsmalllinux.org/

Beides Cds, die du testen kannst, ohne sie gleich zu installieren.

Viele Grüße, Euklid
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Lallilu
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Jan 2007 0:17   Titel:

Und für die Datenverschlüsselung?
 

Euklid



Anmeldungsdatum: 17.09.2006
Beiträge: 125

BeitragVerfasst am: 17. Jan 2007 22:50   Titel:

Habe ich mich noch nicht mit befasst.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 18. Jan 2007 15:17   Titel:

Partitionen verschlüsseln ist eine Kernel-Angelegenheit. Das können prinzipiell alle Linux-Distributionen. Bei manchen ist es bequemer einzurichten als bei anderen.

Hast du schon Erfahrung mit Linux? So eine auf alte Rechner optimierte Distribution, erst recht mit Verschlüsselung, braucht nämlich einen etwas erfahreneren Benutzer.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

sumsi
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Jan 2007 22:37   Titel: 333

Hallo,

333 MHz ist gar icht sooo kangsam.
Musst nur auf KDE, Openoffice und Mozilla verzichten - schon kannst'e relativ zügig damit arbeiten.
it 'DeLi Linux' müsste die Kiste dann sogar rennen Wink

bye sumsi
 

Lallilu
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Jan 2007 0:47   Titel:

Janka hat folgendes geschrieben::
Partitionen verschlüsseln ist eine Kernel-Angelegenheit. Das können prinzipiell alle Linux-Distributionen. Bei manchen ist es bequemer einzurichten als bei anderen.

Hast du schon Erfahrung mit Linux? So eine auf alte Rechner optimierte Distribution, erst recht mit Verschlüsselung, braucht nämlich einen etwas erfahreneren Benutzer.

Janka


Erfahrung habe ich nur wenig. Allerdings nutze ich das Ding beruflich und bin aus vertraglichen Gründen verpflichtet, die Daten, die sich auf dem Gerät befinden, gegen Missbrauch zu sichern. Kann mir niemand einen Tipp geben, wie ich Verschlüsselungen einrichten kann?
 

sumsi
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Jan 2007 11:06   Titel: crypt

Hallo,

es gibts meherer Verschlüsselungssysteme, (u.a CFS - hier bei Pro-Linux zu finden Wink ), aber nur ein wirklich 'richtig gutes': TrueCrypt, http://www.truecrypt.org/

http://uckanleitungen.de/truecrypt-linux/

Anleitungen zur Installation (SuSE, Debian, Ubuntu):

http://www.linux-club.de/ftopic69504.html
http://privat.heinzelzwerg.de/howtos/debian/truecrypt/
http://wiki.ubuntuusers.de/TrueCrypt/


bye sumsi
 

sumsi
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Jan 2007 11:23   Titel: Nachtrag

Zur Vollständigkeit noch eine URL: http://www.barbarakaemper.de/krypto/daten_verschluesseln_truecrypt_linux.htm

Wieviel Plattenplatz möchtest Du eigentlich Linux zuweisen?

Muss denn Dein Textformat mit anderen (wie MS Word) kompatibel sein?
Wenn ja bleilbt Dir nur das kommerzielle Produkt Textmaker, wenn nein sind Siag Office oder auch Abiword eine Wahl.

bye sumsi
 

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 20. Jan 2007 20:19   Titel: Re: crypt

sumsi hat folgendes geschrieben::
es gibts meherer Verschlüsselungssysteme, (u.a CFS - hier bei Pro-Linux zu finden ;-) ), aber nur ein wirklich 'richtig gutes': TrueCrypt, http://www.truecrypt.org/


Bin jetzt etwas neugierig, warum ist grad truecrypt das einzig "richtig gute" Verschlüsselungssystem ?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

sumsi
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Jan 2007 11:49   Titel: Zitate

Hallo,

jetzt zitiere ich mal aus LU 10/06:

Die meisten Crypto-Dateisysteme unter Linux hinterlassen einen faden Geschmack. Sie begehen kryptografische Fehler und sind schwach implementiert.
Die positive Ausnahme von der Regel ist ... Truecrypt ... Wink

lg sumsi
 

sumsi
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Jan 2007 12:08   Titel: Quellen-Korrektur

Quelle ist Linux Magazin 10/06
 

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2007 12:38   Titel:

Komisch, habe über dm-crypt in Zusammenhang mit LUKS hauptsächlich gutes gelesen. Selbiges hat ja den Vorteil, im Kernel integriert zu sein.

Wie ist man dort vorgegangen ? Gab es bestimmte Kriterien ?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy