Treiber für verschiedene Distributionen - Frage

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
mpix
Beiträge: 4
Registriert: 04. Dez 2007 14:21
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Treiber für verschiedene Distributionen - Frage

#1 Beitrag von mpix » 03. Feb 2008 12:42

Hallo !!

Eine vielleicht etwas "dumme" Frage, aber ich bin mir auf Grund verschiedenster Suchergebnisse im Netz nicht ganz sicher, was ich glauben soll ..

Wenn ich einen Treiber habe für eine bestimmte Distribution, kann ich den dann auch bei anderen Distributionen verwenden ?? Meine logische Antwort wäre nein, da es ja sonst überhaupt nur einen geben würde, aber ich habe immer Antworten gefunden, die es genau anders meinen ..

Ich habe nämlich einen Marvell 61xx SATA RAID Controller, an dem meine Platten hängen und für den gibt es nur folgende Treiber:

Code: Alles auswählen

61xx-nonraid-source-1.0.0.9.tgz
Marvell-thor-redhat-fc6-1.0.0.9.tgz
Marvell-thor-redhat-fc6_x86_64-1.0.0.9.tgz
Marvell-thor-redhat-fc6_x86_64_2849-1.0.0.9.tgz
Marvell-thor-redhat-rhel40u2_x86_64-1.0.0.9.tgz
Marvell-thor-redhat-rhel40u4-1.0.0.9.tgz
Marvell-thor-redhat-rhel40u4_x86_64-1.0.0.9.tgz
Marvell-thor-suse-10.1-i386-1.0.0.9.tgz
Marvell-thor-suse-10.1-x86_64-1.0.0.9.tgz
Marvell-thor-suse-sled10-i386-1.0.0.9.tgz
Marvell-thor-suse-sled10-x86_64-1.0.0.9.tgz
Marvell-thor-suse-sles10-i386-1.0.0.9.tgz
Marvell-thor-suse-sles10-x86_64-1.0.0.9.tgz
Ich würde gerne ein Debian aufsetzen .. Kann ich das mit irgendeinem dieser Treiber machen, oder muss ich warten bis einer herauskommt ..

Würde mich sehr über ein bisschen Hilfe freuen,
danke im Voraus,
cu mpix
Zuletzt geändert von mpix am 06. Feb 2008 15:31, insgesamt 1-mal geändert.
mpix.at :: Mein zu Hause
Vienna Soundbrothers :: Mein neues Projekt

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3581
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#2 Beitrag von Janka » 03. Feb 2008 16:58

Diese Treiberpakete dürften sich vor allem darin unterscheiden, für welchen Kernel der enthaltene Quellcode gedacht ist. Dann könnte man dieses evtl. auch für einen leicht anderen Kernel kompilieren.

Pack 61xx-nonraid-source-1.0.0.9.tgz aus, das dürfte das Quellenpaket sein.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

Benutzeravatar
mpix
Beiträge: 4
Registriert: 04. Dez 2007 14:21
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von mpix » 03. Feb 2008 17:34

Janka hat geschrieben:Diese Treiberpakete dürften sich vor allem darin unterscheiden, für welchen Kernel der enthaltene Quellcode gedacht ist. Dann könnte man dieses evtl. auch für einen leicht anderen Kernel kompilieren.

Pack 61xx-nonraid-source-1.0.0.9.tgz aus, das dürfte das Quellenpaket sein.

Janka
OK, Das heißt, es geht mehr um den Kernel als um die Distribution ??
Wenn ich dich richtig verstanden habe, könnte ich also den Treiber selbst mit Hilfe des Quellenpaletes schreiben, damit er für mich (also Debian) passt ??

Folgende Datein sind in dem Paket

Code: Alles auswählen

common <DIR>
core <DIR>
linux <DIR>
history
Makefile
Makefile.kbuild
mv_config.h
mv_include.h
patch.kbuild
patch.sh
readme
Ich hab ein mal ein bisschen in dem ReadMe gelesen und das klingt schon alles sehr danach, dass man sich eben mit dem seinen Treiber selber bauen kann ..
Ich bin zwar kein kompletter Anfänger unter Linux, doch soetwas traue ich mir nicht einfach so zu ..
Gibts es vielleicht irgendwo eine kleine Anleitung oder ein Tutorial, das mir mal erklärt worums generell geht und dann eben auch wie es genau geht ??

Vielen Dank für die Hilfe,
cu mpix
mpix.at :: Mein zu Hause
Vienna Soundbrothers :: Mein neues Projekt

Antworten