FAX-Software gesucht

Software besorgen und anwenden
Antworten
Nachricht
Autor
stimzuk

FAX-Software gesucht

#1 Beitrag von stimzuk » 21. Mär 2009 17:18

Hallo, ich habe eine FRITZ! ISDN PCI Karte in meinem PC die jahrelang unter Windows hervorragende Dienste geleistet hat. Jetzt bin ich umgestiegen auf SuSE Linux 11.1 und KDE 3.5. Ich suche jetzt nach einer FAX Software. Kann mir da jemand helfen? Als Neuling braucht ich aber bitte eine genaue Anleitung begonnen bei Treiber-Installation und Appilkations-Installation. Vielen Dank.

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3581
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#2 Beitrag von Janka » 21. Mär 2009 19:37

Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

henry0815

ISDN-Treiber

#3 Beitrag von henry0815 » 24. Mär 2009 14:57

für opensuse ist das leider nicht so einfach, Ich habe lange damit gekämpft ehe ich es hin bekommen habe.
Du musst dir die Treiber erst von http://opensuse.foehr-it.de herunter holen. Weder Opensuse noch AVM unterstützen offiziell 10.x und 11.x

stimzuk

#4 Beitrag von stimzuk » 01. Mai 2009 20:39

Hallo und danke - ich komme erst jetzt wieder dazu mich darum zu kümmern. Ich habe immer noch Probleme und kann weder Faxen noch den Anrufbeantworter verwenden. Also ich habe mich an die Anweisungen von Janka gehalten und auch den Treiber von henry0815 nachgeladen. Ich denke die Fritz!card PCI wurde richtig erkannt laut /var/log/messages. Auch KISDNwatch zeigt m.E. sinnvolle Einträge Controller 1 und 2 B-Channels im Status "Offline" (vermutlich weil gerade nix auf der Leitung los ist). Ich habe mich beim Konfigurieren der ISDN Karte an die Anweisungen laut Link von Janka gehalten und ebenso beim EInrichten des YaST-Faxmoduls.
Wenn ich aber mit KdeprintFax versuche ein Dokument zu versenden bekommen ich Fehlermeldung:

Eingabedateien in PostScript umwandeln
Mime type: application/msword
application/msword: file type not handled

Scheinbar habe ich irgendein Problem mit dem Umwandeln in Postscript? Kann mir jemand helfen? Vielen Dank.

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3581
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#5 Beitrag von Janka » 01. Mai 2009 21:06

MS-Word kann der Automatikfilter nicht verarbeiten. Nimm OpenOffice, mach ein PDF aus dem Ding und dann sollte das gehen.

(Das MS-Word-Dateiformat ist kein *Dokument*, sondern der Braindump aus MS-Word, sobald man da auf "Speichern" drückt.)

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

stimzuk

#6 Beitrag von stimzuk » 02. Mai 2009 20:04

Hallo Janka, da bekomme ich eine ähnliche Fehlermeldung:

Eingabedateien in PostScript umwandeln
Mime type: application/pdf
application/pdf: file type not handled

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3581
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#7 Beitrag von Janka » 03. Mai 2009 10:42

Grummel. Capisuite unterstützt als Eingabeformat von Haus aus wohl *nur* Postscript. Das ist relativ idiotisch, denn wenn man eine Datei einfach so als Fax versenden will, muss man das dann erst relativ umständlich konvertieren.
http://www.capisuite.de/de-manual/ch02s ... pisuitefax

Kannst du es mal mit einer Postscript-Datei probieren? Nur damit wir einen weiteren Fehler ausschließen können?

Am bequemsten ist es natürlich, wenn man die Datei einfach über die KDE-Druckfunktion->An Fax Weiterleiten versenden kann. Da kommst es schon als Postscript raus und das sollte der Faxfilter dann auch einfach so versenden. Das klappt bei allen Programmen, bei denen der KDE-Druckdialog benutzt wird oder eingestellt werden kann (im Acroread z.B. über Drucken->Printer Name: "custom", "/opt/kde3/bin/kprinter")

Klappt das bei dir?

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

stimzuk

#8 Beitrag von stimzuk » 03. Mai 2009 18:25

Hallo, ja - mit einer Postscriptdatei komme ich schon etwas weiter danke. Aber ich bekomme jetzt eine andere Fehlermeldung wenn ich unter Benutzer=root mit KdeprintFax eine PS-Datei faxen will:

Eingabedateien in PostScript umwandeln
Fax wird gesendet an: 01123456
Übermittlung an Fax mittels: /usr/bin/capisuitefax -d '01123456' '/tmp/kde-
root/kdeprintfaxccJRec.tmp'
Sorry, you're no valid user for CapiSuite

Wenn ich aber unter 2 verschiedenen normalen Benutzern mit Kdeprint dieselbe PS-Datei faxen will bekomme ich keine Fehlermeldungen sondern jeweils eine Meldung:
Eingabedateien in PostScript umwandeln

Fax wird gesendet an: 01123456 ()
Übermittlung an Fax mittels: /usr/bin/capisuitefax -d '01123456' '/tmp/kde-kuzmitsh
/kdeprintfax00jUzb.tmp'
/tmp/kde-kuzmitsh/kdeprintfax00jUzb.tmp successful enqueued as /var/spool/capisuite
/users/kuzmitsh/sendq/fax-2.sff for 01123456

Da habe ich jetzt zwei Fragen:

1. Wieso bin ich unter root ein invalid user for CapiSuite und die zwei normalen Benutzern sind jeweils valid users?

2. in beiden Fällen habe ich eine ungültige Faxnummer angegeben: 01123456 - wieso bekomme ich da keine Fehlermeldung?

lg

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3581
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#9 Beitrag von Janka » 03. Mai 2009 20:16

stimzuk hat geschrieben: 1. Wieso bin ich unter root ein invalid user for CapiSuite und die zwei normalen Benutzern sind jeweils valid users?
Vermutlich weil capisuite nochmal extra nachprüft, ob der abschickende Benutzer in der richtigen Gruppe drin ist. Und root ist das wohl nicht.
2. in beiden Fällen habe ich eine ungültige Faxnummer angegeben: 01123456 - wieso bekomme ich da keine Fehlermeldung?
Jetzt wird es speziell. Das solltest du die CapiSuite-Entwickler fragen...

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

stimzuk

#10 Beitrag von stimzuk » 04. Mai 2009 19:08

Hallo,
zu 1: ich habe root in alle Gruppen aufgenommen in denen auch die beiden normalen Benutzer sind aber trotzdem bekommen ich noch die selbe Fehlermeldung das root kein valid Benutzer für CapiSuite ist. Weiß Du in welche Gruppe ich root eintragen muß?
zu 2: Danke dann werde ich mir wohl ein CapiSuite Forum suchen - kennst Du eins?

lg

Antworten