samba will passwort

Antworten
Nachricht
Autor
nathan99

samba will passwort

#1 Beitrag von nathan99 » 09. Okt 2010 0:14

]Hi,
ich habe eine Netzwerkfestplatte. Unter Windows kann ich sie ganz einfach erreichen...
Unter linux möchte die Netzwerkfestplatte aber ein passwort haben. ?-)
Ich habe aber kein passwort vergeben und die Netzerkfestplatte "kann" das einendlich auch nicht.
Verstehen tue ich das nicht. ?-)

Kann das eventuell an der smb.conf liegen?

Code: Alles auswählen

[global]
#; Die folgende Zeile ist zu entkommentieren,
#; wenn Gästen der Zugriff erlaubt werden soll.
  guest account  = nobody
   log file       = /var/log/samba-log.%m
   lock directory = /var/lock/samba
   share modes    = yes

[homes]
   comment     = Home Directories
   browseable  = no
   read only   = no
   create mode = 0750

[musik]
   comment   = Musik
   path      = /mnt/daten/A-Z
   read only = yes
   public    = yes
aber die ist doch eigendlich für meine freigaben am pc.... (dachte ich)

vll kann mich jemand aufklären...

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3581
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#2 Beitrag von Janka » 09. Okt 2010 9:35

Warum willst du am Samba-Server auf deinem Rechner rumkonfigurieren, wo du doch einzig ein Problem damit hast, SMB bzw. CIFS *auf einem anderen Rechner* anzusprechen?

Wenn deine Netzwerkfestplatte zum Zugriff ein Kennwort haben will, kann das verschiedene Gründe haben. Zum einen kann es sein, dass du einfach nicht mit deren Gastaccount zugreifen willst, sondern mit einem benamten Account zugreifen willst. Wenn dort keine benamten Accounts eingerichtet sind, klappt das natürlich nicht.

Aber wie genau greifst du denn überhaupt auf diese Netzwerkfestplatte zu? Mit einer GUI (welcher?), mit smbclient, mit smbmount oder mit mount -tcifs?

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

Nathan99

Hallo Janka,

#3 Beitrag von Nathan99 » 09. Okt 2010 17:10

Danke für deine antwort.
Ich habe versucht über KDE darauf zuzugreifen (also mit smb4k und aus Dolphin heraus)
und ich habe folgendes versucht

Code: Alles auswählen

mount -t cifs //192.168.1.202/ /mnt/lan/
immer wird nach einem passwort gefargt...

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3581
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

Re: Hallo Janka,

#4 Beitrag von Janka » 09. Okt 2010 17:57

Nathan99 hat geschrieben:Danke für deine antwort.
Ich habe versucht über KDE darauf zuzugreifen (also mit smb4k und aus Dolphin heraus)
und ich habe folgendes versucht
Vermutlich musst du da irgendwo "Gastzugang" einstellen. Ansonsten den Benutzer "guest" ohne Kennwort versuchen.

Code: Alles auswählen

mount -t cifs //192.168.1.202/ /mnt/lan/
immer wird nach einem passwort gefargt...
Da fehlt ja auch "-o guest".

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

Nathan99

#5 Beitrag von Nathan99 » 09. Okt 2010 21:27

Hi,
über KDE geht es mit guest als Benutzernamen und Passwort leer lassen aber wenn ich

Code: Alles auswählen

 /sbin/mount.cifs //192.168.1.202/PUBLIC /mnt/lan/ -o nounix,guest,force
oder

Code: Alles auswählen

smbclient -U guest -L //192.168.1.202
WARNING: The "share modes" option is deprecated
Enter guest's password: 
eigebe gibt es keine reaktion :-(
(ich muss den befehl mit strg+c beenden :-/

Antworten