Veröffentlichungen
Juli 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1234567
891011121314
15161718_1_92021
22232425262728
293031 
DBApp-Suche
Letzte 3 Tage

Application datasets: 20400 Version datasets: 143237
DBApp v1.06
Copyright © demon
Werbung
Veröffentlichungen am 18. Juli 2018
  Krita 4.1.1

Krita is a powerful painting application for digital artists who want to be able to do all their work inside one application. Krita supports many different brush engines that range from expressive sketch brushes to serendipity-inducing experimental brushes, but the even the ordinary digital brush is really powerful.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  PyCA cryptography 2.3

PyCA cryptography ist ein Paket, das kryptografische Methoden sowohl auf höherer als auch auf primitiver Ebene für Python-Entwickler bereitstellt. Es strebt an, die kryptografische Standardbibliothek für Python sein.

Lizenz: BSD-Lizenz (Dreiklausel)
Rating:

  Argbash 2.7.0

Argbash ist ein Programm, das Code zum Parsen von Kommandozeilenargumenten für Shell-Skripte generiert.

Lizenz: BSD-Lizenz (Dreiklausel)
Rating:

  SDL_bgi 2.2.0

SDL_bgi ist eine Grafikbibliothek, die auf SDL2 beruht. SDL_bgi ist nahezu vollständig kompatibel mit BGI (graphics.h), dem Borland Graphics Interface, das der de-facto-Standard in PC-Grafik in alten DOS-Zeiten war. Sie ist sehr einfach zu benutzen und stellt Erweiterungen für ARGB-Farben und Mausunterstützung bereit.

Lizenz: zlib/libpng-Lizenz
Rating:

  binutils 2.31.1

Die GNU Binutils stellen eine Sammlung von Programmen zur Erstellung und Manipulation von Binärdateien dar. Sie enthalten den GNU Assembler (gas), GNU Linker (ld), nm, ranlib, objdump, objcopy, readelf und andere. Die meisten dieser Programme nutzen die Binary File Descriptor (BFD)-Bibliothek.

Lizenz: GNU General Public License Version 2 oder neuer
Rating:

  VirtualBox 5.2.16

Virtual Box ist eine Virtualisierungslösung, die auf 32/64-Bit-Linux- und Windows-Hostsystemen läuft und Windows NT 4, 2000, XP, Server 2003 und Vista, OS/2 Warp, Linux mit Kernel 2.4 und 2.6 sowie OpenBSD als Gäste ausführt. Virtual Box lässt sich sowohl mit grafischer Benutzerschnittstelle in einem Workstation-Modus als auch per Kommandozeile in einem Server-Modus betreiben. Die Geschwindigkeit, mit der Gastsysteme ausgeführt werden, kommt der von VMware sehr nahe.

Es gibt sowohl eine Open- als auch eine Closed-Source-Variante. Letztere hält geringfügig mehr Extras bereit, ist jedoch für den privaten Gebrauch und für Testzwecke kostenlos.

Lizenz: GNU General Public License Version 2
Rating: