Veröffentlichungen
Oktober 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1234567
891011121314
15161718192021
222324_2_5262728
293031 
DBApp-Suche

Application datasets: 20264 Version datasets: 140803
DBApp v1.06
Copyright © demon
Werbung
  ipsvd

ipsvd ist ein Satz von Internet-Protokoll-Serverdaemonen für TCP/IP und UDP/IP. Ein Daemon wartet auf ankommende Verbindungen an einem Socket. Für neue Verbindungen kann er ein beliebiges Programm starten, um sie zu behandeln. Die Daemonen können vordefinierte Instruktionen ausführen, wie mit eingehenden Verbindungen zu verfahren ist. Je nach der IP-Adresse oder dem Hostnamen des Clients können sie verschiedene Programme starten, eine unterschiedliche Umgebung setzen, eine Verbindung ablehnen oder eine Grenze der gleichzeitig aktiven Verbindungen pro Host setzen. Unter Linux kann die Netzverbindung auch mit SSLv3 verschlüsselt werden. ipsvd kann verwendet werden, um Dienste zu starten, die normalerweise von inetd oder tcpserver gestartet werden. Normalerweise werden die Daemonen von überwachenden Prozessen ausgeführt, z.B. von runsv aus dem Paket runit oder supervise aus den Daemontools. (hjb)


 

Homepage: http://smarden.org/ipsvd/
Rating:
Lizenz: BSD-Lizenz (Dreiklausel)
Kategorie: Konsole

ChangeLog:
http://smarden.org/ipsvd/upgrade.html 
 

.: Hauptzweig
2007-09-05  0.13.0  Kleinere neue Funktionen  mehr...  
 
  Angaben ändern   Neue Version melden