Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 1. September 1999, 00:00

Q3Test Installation

Testversion von Quake 3 Arena von id Software

Voraussetzungen für Q3test (als Client)

  • Eine 3D-Karte. Ohne diese läuft gar nichts (es gibt kein Software Rendering). Getestet habe ich es mit einer TNT/TNT2 Karte sowie mit einer 3dfx Voodoo1 Karte. 3D Karten, die auf jeden Fall unter Q3test laufen, sind: 3dfx Voodoo, 3dfx Voodoo2 und 3dfx Voodoo3, alle TNT/TNT2/TNT2Ultra-Karten und, soweit ich informiert bin, die G200, G400 von Matrox (konnte es selber nicht testen). Andere Karten, mit entsprechendem Treiber können auch funktionieren.
    Am besten laufen momentan die 3dfx-basierten Karten (ab Voodoo2) mit Q3test zusammen, aber sobald XFree86 4.0 erscheint (im Moment noch im Alpha-Stadium), werden andere Karten durch das neue DRI (Direct Rendering Infrastructure) von Precision Insight erheblich profitieren!
  • Ein glibc-basiertes System (z.B. ab SuSE6.0 oder höher, Red Hat 6.0). Jede aktuelle Linux-Distribution ist heute eigentlich glibc (libc6)-basiert.
  • X Window System (XFree86 Version 3.2 oder höher benötigt). Das Spiel läuft NICHT in der Konsole!

Installation der benötigten Treiber

  • 3dfx Karten:
    Bei Q3Test wird eine für 3dfx compilierte Mesa 3-D Bibliothek mitgeliefert. Es müssen lediglich die 3dfx Linux Glide-Treiber installiert sein (wichtig: glibc-Version!). Die Glide-Treiber gibt es hier.
  • TNT/TNT2 Karten:
    Hier muss der X Server von nVidia und die GLX Treiber von nVidia installiert sein. Die Treiber gibs hier. Ich möchte jetzt hier nicht auf die Einzelheiten der Installation eingehen (das gehört woanders hin, eine FAQ von nVidia sollte für's erste reichen).

Downloadlinks für Q3Test

Die aktuelle Version von Q3Test ist im Moment 1.08. Mitte September soll eine weitere Version erscheinen, die auch computergesteuerte Gegner enthält (sog. Bots). Die Vollversion wird für November erwartet. Es wird eine extra Box für Linux geben!

Installation von Q3Test

.rpm-Archiv:

Um das .rpm-Archiv zu installieren, gibt man folgendes als root ein: rpm -Uvh q3test-1.00-glibc-1.i386.rpm. Q3Test wird dann nach /usr/local/games/q3test installiert. Falls man keine 3dfx-Karte im System hat, kann es zu einer Fehlermeldung kommen, dass keine libglide2x.so gefunden wird. Um dies zu umgehen, einfach mit rpm --nodeps -Uvh q3test-1.00-glibc-1.i386.rpminstallieren.

.tar-Archiv

Das .tar.gz-Archiv wird mit tar xzvf q3test-1.00-glibc-i386.tar.gz entpackt und erzeugt im aktuellen Pfad ein Verzeichnis q3test. Mit tar xzvf q3test-1.00-glibc-i386.tar.gz -C /usr/local/games/ wird Q3Test in /usr/local/games/q3test installiert.

Falls die Rechte nicht richtig gesetzt sind, muss man diese noch manuell ändern. Am besten man richtet als Gruppe für das q3test-Verzeichnis eine Gruppe games ein oder man benutzt die Gruppe users (z.B. mit chown root:users /usr/local/games/q3test). Nun noch der .pk3-Datei Leserechte für die Gruppe zuordnen, mit chmod 740 /usr/local/games/q3test/demoq3/pak0.pk3.

Einstellungen für den X11 Server

In der Konfiguration für den X11 Server sollten auf jeden Fall die kleineren Auflösungen (z.B. 640x480, 800x600) enthalten sein. Q3Test versucht, wenn im Optionsmenü Fullscreen gewählt wurde, in den Vollbildmodus zu wechseln. Bei 3dfx-Karten ist dies nicht nötig, da die 3dfx-Karte sowieso nur im Vollbild läuft.

Starten von Q3Test

Es ist nicht empfehlenswert, Q3Test als root zu starten. Zwei Ausnahmen sind:

  • Wenn man eine 3dfx-Karte im System hat und nicht die /dev/3dfx Option bei der Installation der 3dfx-Treiber gewählt hat.
  • Man hat keinen Zugriff auf das /dev/dsp device und will auch nicht die Rechte von /dev/dsp für nicht-root Accounts ändern.

Q3Test versucht in folgender Reihenfolge, die OpenGL-Treiber zu laden:

  • libGL.so.1
  • libMesaVoodooGL.so.3.1

Mit ./linuxquake3 +set r_glDriver "libname" kann man einen anderen GL-Treiber auswählen, falls man eine andere OpenGL-Bibliothek installiert hat.

Beachte:

Q3Test versucht zuerst die libGl.so.1 zu laden. Das kann zu Problemen führen, wenn man eine 3dfx-Karte hat, aber zusätzlich noch eine andere OpenGL installiert hat. Mit ./linuxquake3 +set r_glDriver libMesaVoodooGL.so.3.1 wird der mitgelieferte 3dfx-basierte MESA-Treiber geladen.

Ansonsten kann man Q3Test ganz normal mit ./linuxquake3 starten. Wenn man alles richtig gemacht hat, sollte jetzt der Anfangsbildschirm von Q3Test erscheinen (bei 3dfx-Karten im Vollbild, bei anderen muss evtl. noch unter dem Menüpunkt SYSTEMGraphic Options "Fullscreen" aktiviert werden).

Um im Internet zu spielen, muss natürlich vorher eine Internet-Verbindung bestehen. Q3Test sucht dann selber nach Q3Test-Servern.

Viel Spass beim Fraggen!!!

Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung