Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Mo, 5. März 2012, 15:00

Bildschirminhalt aufzeichnen

Präsentationen mit animierten Gif-Dateien

Eine Sitzung mal eben schnell aufzeichnen und bequem weitergeben oder publizieren, ohne dass der Empfänger Plugins (z.B. Flash) aktiviert haben muss. Dies alles erledigt byzanz-record sehr effizient.

Um eine Sitzung (z.B. Demo für ein Programm) aufzuzeichnen, bietet sich byzanz-record an. Mit dem sehr schlanken Screen-Recorder byzanz-record können beliebige Sitzungen aufgezeichnet werden.

Die Installation unter Debian/Ubuntu ist äusserst einfach. Mit apt-get install byzanz kann der Screen-Recorder installiert werden. Mit byzanz-record --help erhalten wir eine Übersicht über die Fähigkeiten des Programms:

  -d, --duration=SECS      Duration of animation (default: 10 seconds)
  --delay=SECS             Delay before start (default: 1 second)
  -l, --loop               Let the animation loop
  -c, --cursor             Record mouse cursor
  -x, --x=PIXEL            X coordinate of rectangle to record
  -y, --y=PIXEL            Y coordinate of rectangle to record
  -w, --width=PIXEL        Width of recording rectangle
  -h, --height=PIXEL       Height of recording rectangle
  -v, --verbose            Be verbose
  --display=DISPLAY        X display to use

Um beispielsweise 60 Sekunden des gesamten Bildschirms in die Datei demo.gif aufzuzeichnen, geben wir ein byzanz-record -d 60 demo.gif. Danach wird der Bildschirm für 60 Sekunden aufgezeichnet. Damit am wir am Anfang das aktuelle Fenster verstecken können, kann mit der Option --delay=15 das Aufzeichnen erst nach einer gewissen Zeit angestossen werden (hier z.B. 15 Sekunden). Die erstellten Sitzungen können mit jedem Browser (z.B. firefox demo.gif) aufgerufen werden.

Besonders praktisch ist, dass byzanz-record die Farbtiefe automatisch und recht gut von 24 Bit auf die maximal möglichen 8 Bit herunterrendert. Eine Minute Bildschirmaufzeichnung ergibt ca. 1,5 MByte an Daten, was durchaus sehr moderat ist. Um die GIF-Dateien nachzubearbeiten oder einzelne Bilder zu extrahieren, kann Gimp empfohlen werden. Unter Filter und Animation findet sich Playback.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten