Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 4. August 2006, 08:14

Software::Kommunikation

RealNetworks bietet Firefox zum Download an

Im Rahmen eines Abkommens mit Mozilla und Google wird RealNetworks künftig allen Interessenten Firefox und die Google Toolbar zum Download anbieten.

Das Abkommen könnte zu einer noch weiteren Verbreitung von Firefox beitragen. Nach eigenen Angaben wird die Software von RealNetworks zwei Millionen Mal pro Tag heruntergeladen. Künftig soll bei jedem Download des RealPlayers den Besuchern die Option angeboten werden, den freien Webbrowser Firefox oder die Google Toolbar oder beides mit herunterzuladen. Das Abkommen zwischen RealNetworks und Google besteht schon länger.

Das Abkommen erstreckt sich nicht nur auf Realplayer, sondern auch auf den Musik-Downloaddienst Rhapsody und die Spieleplattform RealArcade. Es ist nicht direkt ersichtlich, welche Vorteile RealNetworks von dem Abkommen hat. Jedoch ist noch nichts über die finanziellen Einzelheiten der Vereinbarung bekannt.

RealNetworks ist mit seinen proprietären Formaten in der freien Software-Gemeinschaft nicht unbedingt beliebt, was auch verschiedene Kommentare auf MozillaZine widerspiegeln. Und auch mit der Forderung nach DRM konnte das Unternehmen keine neuen Freunde gewinnen. Die Ankündigung vor rund vier Jahren, Teile von Helix DNA und später auch des Realplayers unter eine freie Lizenz zu stellen, kam etwas überraschend, war jedoch in erster Linie durch die übermächtige Konkurrenz von Microsoft motiviert, das RealNetworks aus dem Markt zu drängen drohte. Vor genau zwei Jahren wurden Helix Player 1.0 und Real Player 10 veröffentlicht. Real Player 10 baut auf dem Quellcode von Helix Player 1.0 auf, erweitert diesen jedoch um proprietäre Funktionen und Codecs.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 25 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung