Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 24. August 2006, 08:23

Software::Virtualisierung

Parallels Workstation 2.2 Beta

Parallels hat ein Betaprogramm für Parallels Workstation 2.2 angekündigt und stellt die Betaversion zum Download bereit.

Parallels Workstation 2.2 Beta mit Damn Small Linux 3.0.1

Hans-Joachim Baader

Parallels Workstation 2.2 Beta mit Damn Small Linux 3.0.1

Parallels Workstation, das Pro-Linux bereits in Version 2.0 näher vorstellte, ist eine Virtualisierungssoftware ähnlich wie VMWare Workstation. Sie ermöglicht die Erstellung und Konfiguration von virtuellen Maschinen, die dank der Paravirtualisierung mit fast der gleichen Geschwindigkeit wie das Hostsystem laufen sollen.

Gegenüber Version 2.1 wurde die Geschwindigkeit nach Herstellerangaben nochmals gesteigert, die Stabilität und die Isolation der Gastsysteme untereinander verbessert und wieder einmal die Bedienoberfläche poliert. Eine erste Betaversion für Mac OS X wurde bereits vor zwei Wochen vorgestellt.

Ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung von Version 2.1 bringt Version 2.2 Beta Unterstützung für die Virtualisierungstechnologie der neuesten AMD-Prozessoren (Secure Virtual Machine, SVM) und verbesserte USB-Unterstützung. Die verbesserte Netzwerkanbindung ermöglicht nun unter anderem, im laufenden Betrieb die Netzkonfiguration zu ändern. Mit Hilfe von »Shared Folders« lassen sich Daten einfacher zwischen Host und Gästen austauschen. NetBSD soll nun als Gast ohne Einschränkung laufen und Solaris soll ebenfalls besser unterstützt sein. Ferner hat der Hersteller am Abspielen und Aufnehmen von Audio in den virtuellen Maschinen und an der Unterstützung von Grafikmodi gearbeitet und ermöglicht, Dateien mit Unicode in jeder beliebigen Sprache zu benennen.

Interoperabilität scheint der Software weiterhin zu fehlen, da die Images der Gastsysteme weder von anderen virtuellen Maschinen importiert noch exportiert werden können. Die Gültigkeitsdauer des Evaluierungsschlüssels wurde von 45 auf 15 Tage herabgesetzt.

Der Download der Betaversion ist von der Betaseite möglich. Der Betrieb der Software erfordert einen Aktivierungsschlüssel. Die Schlüssel für Version 2.1 können verwendet werden. Einen Key, der anders als früher auf nur noch 15 Tage beschränkt ist und alle Funktionen freischaltet, kann man durch eine Registrierung mit Name und Email-Adresse erhalten. Kommentare und Feedback der Betatester sind willkommen. Wer eine Lizenz für Parallels Workstation 2.1 oder 2.0 erworben hat, wird am Ende der Betaphase einen kostenlosen Upgrade auf Version 2.2 erhalten. Der Upgrade soll problemlos sein.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung