Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 13. September 2006, 18:32

Software::Groupware

Finanzspritze für Open-Xchange

Die Münchner BayTech Venture Capital Beratungs GmbH investiert in den Ausbau von Support, Vertrieb und Entwicklung beim Softwarehersteller Open-Xchange.

Wie das Unternehmen heute bekannt gab, erhält Open-Xchange eine Finanzspritze in einer nicht näher genannten Höhe. »Mit dem heute bekannt gegebenen Investment seitens BayTech können wir unsere Aktivitäten in den Bereichen Support und Vertrieb ebenso ausbauen wie die Entwicklung in neue Technologien«, erläuterte CEO Frank Hoberg das Unternehmensziel von Open-Xchange.

Das Kernprodukt des Unternehmens, Open-Xchange Server, unterstützt die Teamarbeit im Unternehmensalltag mit Basisfunktionen wie E-Mail, Terminen- und Kontaktverwaltung. Darüber hinaus bietet Open-Xchange Server integrierte Module zum Austausch von Dokumenten und Wissen, sowie zur Aufgaben- und Projektsteuerung.

Seit dem Verkaufsstart im April 2005 konnten laut Angaben von Open-Xchange mehr als 2000 Kunden in 60 Ländern für Open-Xchange Server gewonnen werden. Die Plattform unterstützt Red Hat und Suse. Über spezielle Erweiterungen, die sogenannten »OXtender«, lassen sich zusätzliche Funktionen und Programme wie Microsoft Outlook, Palm Handhelds, aber auch Fax-Server und der File- und Print-Service Samba anbinden. Neben einer kommerziellen Version steht allen Interessenten auch eine unter der GNU Public License (GNU GPL) stehende Community-Version der Open-Xchange Server-Lösung zum Download bereit.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 10 || Alle anzeigen || Kommentieren )
zarafa (DanielP, Sa, 16. September 2006)
Re[2]: ich persönlich (eG Nutzer, Do, 14. September 2006)
Re: Das ist gut... (BuBuMacher, Do, 14. September 2006)
Re[2]: ich persönlich (grefabu, Do, 14. September 2006)
Re: ich persönlich (Amburger, Do, 14. September 2006)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung