Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 19. Dezember 2006, 08:27

Software::Desktop::Gnome

Ergebnis der Vorstandswahlen der GNOME Foundation

Die GNOME Foundation hat das Ergebnis ihrer Vorstandswahlen bekanntgegeben.

Das Wahlergebnis wird von den Organisatoren als vorläufig bezeichnet, da eine abschließende Prüfung noch aussteht. Jeder Wahlberechtigte, der sich an der Wahl beteiligt hat, kann bis zum 30. Dezember noch einmal prüfen, ob seine Stimme korrekt registriert wurde, so dass noch Einsprüche möglich sind. Das Wahlergebnis gilt als vorläufig, bis alle eventuellen Einsprüche abgehandelt sind.

Elf Kandidaten hatten sich dieses Jahr für den Vorstand der GNOME Foundation beworben. Die Stimmenverteilung war wie folgt:

  • Quim Gil (165 Stimmen) - Nokia
  • Dave Neary (152 Stimmen) - Wengo
  • Jeff Waugh (145 Stimmen) - Waugh Partners
  • Glynn Foster (142 Stimmen) - Sun Microsystems
  • Vincent Untz (139 Stimmen) - Institut National Polytechnique de Grenoble
  • Anne Østergaard (127 Stimmen) - Easterbridge.dk
  • Behdad Esfahbod (115 Stimmen) - Red Hat
  • John (J5) Palmieri (112 Stimmen) - Red Hat
  • Máirín Duffy (94 Stimmen) - Red Hat
  • Sara Khalatbari (82 Stimmen)
  • Joachim Noreiko (46 Stimmen)

Damit sind, sofern kein Einspruch erfolgt, Quim Gil, Dave Neary, Jeff Waugh, Glynn Foster, Vincent Untz, Anne Østergaard und Behdad Esfahbod gewählt. Vier der Gewählten waren bereits im letzten Jahr in den Vorstand gewählt worden.

Die GNOME Foundation ist unter anderem für die Koordination bei der Freigabe neuer Versionen des GNOME-Desktops zuständig, entscheidet über die Mitgliedschaft von Projekten und vertritt das GNOME-Projekt in allen Belangen gegenüber Unternehmen und nicht-kommerziellen Organisationen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung