Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 14. Juni 2007, 18:07

Software::Distributionen::OpenSuse

OpenSuse 10.3 Alpha5

Die fünfte Alphaversion der Linux-Distribution OpenSuse 10.3 steht zum Download und Test bereit.

Seit der letzten Version vor vier Wochen wurden zahlreiche Änderungen durchgeführt. Der Kernel wurde auf Version 2.6.22-rc4 gebracht. Viel Arbeit wurde in die Pakete der Distribution gesteckt: Zum einen wurden einige in der Größe reduziert und die Abhängigkeiten bereinigt, zum anderen wurden viele umbenannt oder in kleinere Pakete aufgeteilt. Grund für diese Arbeit war, ein Installationssystem zu schaffen, das klein genug für eine einzelne CD ist. Diese Installations-CD kommt in zwei Varianten: GNOME und KDE. Beide enthalten eine Grundversion des jeweiligen Desktops ohne große Zusätze. Bei der Installation besteht die Möglichkeit, eine Netzverbindung einzurichten und darüber gleich zusätzliche Pakete zu installieren. Dabei kann es sich auch um Software handeln, die nicht von OpenSuse kommt.

Weitere Aktualisierungen wurden an OpenOffice.org (Version 2.2.1-rc3), Emacs (22.1) und glibc (2.6) durchgeführt. Wie bei den meisten Alphaversionen sind auch in Alpha5 Fehler enthalten, einige sind bereits bekannt.

Die Ankündigung zählt die Punkte auf, die in nächster Zeit besonders getestet werden sollten. Nach einigen weiteren Testversionen soll OpenSuse 10.3 am 4. Oktober freigegeben werden.

Der Download des Systems, das auf sechs CDs oder einer DVD Platz findet, ist über BitTorrent oder von den OpenSuse-Servern möglich. Wer bereits die Medien von SUSE 10.3 Alpha4 besitzt, kann die Delta-ISOs herunterladen, um Bandbreite zu sparen. Darüber hinaus bietet das Projekt zusätzliche CDs mit Sprachpaketen und binären Addons an. Die Architekturen x86, x86_64 und PPC werden unterstützt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung