Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 14. September 2007, 16:49

Software::Distributionen::Canonical

Dell bietet angepasstes Ubuntu für die eigenen Rechner an

Mit den von Dell modifizierten Ubuntu-Medien lässt sich ein Ubuntu-System von Dell reparieren.

Seit Mai 2007 bietet Dell ausgewählte Rechner mit vorinstalliertem Ubuntu Linux an, seit August auch auch in Deutschland. Wenn es jedoch einmal erforderlich war, das System neu zu installieren, war dies mit Hilfe der mitgelieferten Ubuntu-DVD eine eher schwierige Angelegenheit, da der Hersteller einige Anpassungen an der Distribution vorgenommen hat.

Nun stellt Dell aufgrund zahlreicher Kundenwünsche angepasste CD- und DVD-Images bereit, mit denen die Neuinstallation einfach werden soll. Dabei wurden die benötigten Modifikationen in Ubuntu eingearbeitet. Bei der CD wurde dabei aus Platzgründen OpenOffice.org entfernt, um Platz für die Dell-spezifischen Treiber zu schaffen.

Zwar sind die Medien offiziell nur mit den spezifischen Modellen getestet worden, die mit Ubuntu ausgeliefert werden (Inspiron 1420 und 530 in den USA), sie sollten aber auch als Basis für Nutzer dienen können, die Ubuntu auf anderen Dell-Modellen installieren wollen. Die Installation sollte mit diesen Medien einfacher vonstatten gehen als mit den Standard-Ubuntu-Medien. Derweil findet unter den Dell-Kunden die Idee, auf allen künftigen Rechner-Modellen Linux oder gar kein Betriebssystem zur Standard-Option zu machen, immer mehr Befürworter.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung