Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 12. Januar 2008, 19:26

Software::Multimedia

Audio-Plugin-Standard LV2 vorgestellt

LV2, der Nachfolger des Plugin-Standards LADSPA, wurde in der ersten stabilen Version vorgestellt.

Thorsten Wilms

Im Jahr 2000 wurde von Linux-Audio-Entwicklern der Audio-Plugin-Standard LADSPA vorgestellt, der sich im Laufe der Zeit zu einem erfolgreichen Standard entwickelte. Er blieb bis auf eine Erweiterung zu Version 1.1 stabil, was dafür sorgte, dass zahlreiche Plugins sowie zahlreiche Anwendungen, die die Plugins nutzen können, entstanden.

Von Anfang an war LADSPA jedoch auf Einfachheit ausgerichtet, so dass allmählich einige Anwendungen an die Grenzen der Spezifikation stießen. Um Abhilfe zu schaffen, wurde LV2 entwickelt, ein neuer Standard, der langfristig stabil bleiben soll, jedoch Möglichkeiten zur Erweiterung besitzt.

Obwohl die jetzt vorgestellte Version 1 von LV2 immer noch einfach ist, soll sich jedes erdenkliche Feature in Plugins und Anwendungen realisieren lassen. Dies geschieht mittels Erweiterungen, die jeder Entwickler unabhängig definieren kann. Auf diese Weise soll der LV2-Standard selbst für lange Zeit stabil bleiben. Künftige Versionen sollen rückwärtskompatibel mit vorangegangenen Versionen bleiben.

LV2 geht im Gegensatz zu LADSPA davon aus, dass Entwickler die Features des Standards nicht selbst implementieren, sondern dafür auf Bibliotheken zugreifen. Eine solche Bibliothek ist SLV, die jetzt in Version 0.4.2 vorliegt. Auch eine C++-Bibliothek mit Tools ist verfügbar.

LV2 wird nach Angaben der Entwickler bereits seit einigen Monaten in verschiedenen Programmen eingesetzt. Über die Unterstützung in bekannteren Programmen gibt es allerdings noch keine Angaben. Eine Reihe von Plugins nutzen bereits die LV2-Spezifikation. Eine der größten Plugin-Sammlungen für LADSPA, entwickelt von LV2-Mitautor Steve Harris, steht auf seiner Webseite plugin.org.uk bereits als Portierung auf LV2 zur Verfügung.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung