Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 23. Januar 2008, 18:55

Software::Systemverwaltung

Nvidia gibt neue Grafiktreiber heraus

Der Grafikchip-Hersteller nVidia hat überarbeitete Fassungen seiner proprietären Grafiktreiber für Linux und Solaris veröffentlicht.

Nachdem das Unternehmen im Dezember eine stabile Version der lange Zeit nur als Beta verfügbaren Treiber für GeForce 8800 (GT, GTS 512 und M)-Chips herausgebracht hat, konzentriert sich Nvidia in der aktuellen Version 169.09 auf die Korrektur von Fehlern. So behebt der Treiber einen Fehler, der dazu führte, dass Lüfter auf manchen Karten immer in der höchsten Drehzahl betrieben wurden. Darüber hinaus hat Nvidia einen Absturz eliminiert, wenn die GLX-Erweiterung von X.org anstatt Nvidias Version geladen wurde. Ferner korrigiert der neue Treiber Probleme mit diversen Laptops unter Linux und Unstimmigkeiten in Verbindung mit Linux/i2c.

Alle nVidia-Grafiktreiber für Linux (x86/x86_64) und Solaris findet man auf der Unix-Treiberseite. Eine Version für FreeBSD steht aus. Die Treiber bestehen aus einem Binärmodul, das über ein kleines Anpassungsmodul in den Kernel geladen wird. Bei der Installation wird geprüft, ob ein passendes Anpassungsmodul im Paket enthalten ist oder von der Nvidia-Webseite heruntergeladen werden kann. Ist das nicht der Fall, kann mit dem Quellcode des Anpassungsmoduls ein eigenes Modul compiliert werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung