Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 29. Mai 2008, 12:34

Software::Desktop::Gnome

Nautilus soll Tabs unterstützen

Bereits die kommende Version von GNOME soll eine verbesserte Version von Nautilus beinhalten, die neben einer besseren Ansicht von Dateien auch mit Tab-Unterstützung aufwarten soll.

Die neue Compact View-Ansicht von Nautilus

blogs.gnome.org

Die neue Compact View-Ansicht von Nautilus

Mit der Einführung von Tabs in Firefox und weiteren Anwendungen erfuhr die Kartei-Technologie einen wahren Boom. Kaum eine ernsthafte Applikation konnte sich der Idee entziehen, die Technik ebenfalls einzubinden. Gerade Anwender, die aus Gewohnheit mehrere verschiedene Fenster einer Applikation parallel aufrufen, können sich durch die Verwendung der Tabs das aufwendige Umschalten zwischen geöffneten Fenstern ersparen. Für ein leichtes Umschalten zwischen den Sub-Fenstern sorgt in der Regel ein Reiter (Tab).

Kaum verwunderlich deshalb, dass auch Anwender des GNOME-Dateimanagers Nautilus immer öfter nach der Unterstützung von Tabs in ihrer Applikation riefen. Eine erste offizielle Anmerkung bezüglich einer Tab-Unterstützung liegt bereits über sieben Jahre zurück und wurde in Form eines Feature-Requests Anfang April 2001 im Bug-Tracker des Projektes gemeldet. Eine Vielzahl weiterer Requests folgte.

Wie der Maintainer von Nautilus nun in seinem Blog schreibt, wird die Tabbing-Funktionalität über sieben Jahre nach der ersten Anfrage in den GNOME-Dateimanager Einzug halten. Laut Christian Neumair sind Tabs bereits in Grundzügen implementiert, auch wenn sie noch nicht vollständig funktionieren. Lediglich diverse Korrekturen und Tests seien noch für eine Freigabe in GNOME 2.24 notwendig.

Nautilus mit Tabs

blogs.gnome.org

Nautilus mit Tabs

Problematisch könnte sich für Neumair der Zeitmangel gestalten. Der einzige Maintainer des Dateimanagers ist nach eigenen Angaben momentan durch sein Studium ausgelastet und auf Hilfe anderer Entwickler angewiesen. Er sucht deshalb nach einem fähigen Hacker, der seine Arbeit zu Ende führen möchte. Für »Umarmungen und Ruhm«, wie Neumair schreibt.

Die neue Tab-Funktionalität ist ab sofort im svn.gnome.org multiview-Branch zu finden. Neben der Unterstützung von Tabs enthält die kommende Version von Nautilus auch eine weitere Ansichtsart von Dateien. Hinter dem Namen »Compact View« versteckt sich eine Darstellungsform, die weit mehr Dateien in einem Fenster anzeigen kann als die bisherigen. Sowohl Tabs wie auch »Compact View« sollen in die stabile Version 2.24 von GNOME Einzug halten. Mit der Freigabe der Version ist im September zu rechnen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung