Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 29. Juli 2008, 19:40

Software::Distributionen::Canonical

Canonical aktualisiert Launchpad

Canonical hat seine Plattform Launchpad zur Zusammenarbeit der Entwickler untereinander auf Version 2.0 aktualisiert.

Bei Launchpad handelt es sich um eine Sammlung verschiedener Tools, die insbesondere für den Einsatz zur Programmierung von Open-Source-Software (OSS) über das Internet gedacht sind. Sie sollen die weltweite Zusammenarbeit der Entwickler untereinander verbessern. So schreibt es sich das Projekt auf die Fahnen, mit den bereitgestellten Tools Linux-Entwicklern die Erstellung von Anwendungen oder Systemen zu erleichtern.

Das Projekt bietet Tools zum verteilten Bugtracking, Versionskontrolle und Internationalisierung. Besonders interessant ist die Ausrichtung des Projekts, die sich nicht auf eine spezielle Distribution beschränkt. Grundsätzlich ist die Plattform für alle Projekte geeignet, einerlei ob es sich um deb- oder rpm-basierte Distributionen handelt. Nach Angaben von Canonical nutzen über 5500 Projekte das System. Insgesamt kontrolliert und koordiniert Launchpad über 7000 Codezweige.

Launchpad 2.0 bringt eine neue Code-Review-Funktion mit sich, die eine einfachere Integration von Änderungen ermöglichen soll, indem sie es erleichtert, existierende Zweige in ein Hauptprojekt zu übernehmen und Änderungen zu überblicken. Dabei kreiert das System unter anderem automatisch eine neue »Mini-Mailingliste«, in der alle Änderungen vor einer Integration diskutiert werden können.

Eine weitere Neuerung der aktuellen Version stellt die verbesserte Integration mit Bugzilla und Trac dar. Mittels spezieller Plugins ist es möglich, Daten zwischen den Systemen zu transferieren. Ferner haben die Entwickler die Web-Oberfläche des Systems umgestaltet und sie laut eigenen Aussagen intuitiver gemacht.

Die neuen Funktionen von Launchpad 2.0 stehen ab sofort allen Anwendern des Systems zur Verfügung.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung