Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 5. August 2008, 10:56

Software::Distributionen::Canonical

Ubuntu Free Culture Showcase

Jono Bacon, der Community Manager von Ubuntu, hat dazu aufgerufen, Audio- und Video zur Präsentation freier Kultur in der nächsten Ubuntu-Version zu produzieren.

Der erste »Ubuntu Free Culture Showcase« soll das Angebot an »Beispiel-Inhalten« in Ubuntu auf sinnvolle Weise vergrößern. Das in Ubuntu vorinstallierte Paket »example-content« hat nach Ansicht von Jono Bacon eine Renovierung nötig. In diesem Paket befinden sich Beispieldateien in freien Text-, Audio- und Videoformaten, die laut Bacon sehr nützlich waren, um einen Einstieg in Ubuntu zu ermöglichen.

Nun lädt Bacon alle Künstler, die für freie Kultur eintreten, ein, eigene Beiträge zu produzieren, die in das Paket aufgenommen werden können. Die Künstler können davon profitieren, dass ihre Produktionen von Millionen von Benutzern wahrgenommen werden könnten. Akzeptiert werden aber nur Audio- und Videobeiträge. Als Formate sind nur Ogg Vorbis und Ogg Theora erwünscht, auch die Größe ist beschränkt. Als Lizenz wird die »Creative Commons Attribution ShareAlike« gefordert, die eine freie Verwendung möglich macht, sofern das Ergebnis unter der gleichen Lizenz veröffentlicht und der Originalautor genannt wird.

In einem Wettbewerb wollen die Ubuntu-Entwickler die besten Beiträge ermitteln, die dann in die Distribution aufgenommen werden. Interessenten können bis zum 4. September ihre Beiträge auf einen Server hochladen und die URL bei der Jury einreichen. Die Jury besteht derzeit aus Cory Kontros, Luis de Bethencourt, Luke Yelavich, Lydia Pintscher und Tony Whitmore. Diese soll aber nur eine Vorauswahl treffen, der Rat der Ubuntu-Gemeinschaft wird die endgültige Entscheidung fällen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung