Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 28. Oktober 2008, 11:28

Software::Emulatoren::Codeweavers

Codeweavers bekennt Schuld an weltweiter Finanzkrise

Codeweavers stellt die aktuelle Version von Crossover für Linux und Mac OS X für kurze Zeit kostenlos zur Verfügung, da eines der Ziele der Kampagne »lahme Ente« erreicht wurde.

Eine »lahme Ente« ist im amerikanischen Sprachgebrauch ein Amtsträger in der Endphase seiner Amtszeit - jemand wie US-Präsident George Bush etwa, bei dem bereits klar ist, dass seine Amtszeit unwiderruflich enden wird, und der daher wenig Anlass hat, noch etwas zu erreichen.

Mit der im Juli ausgerufenen Kampagne »Lame Duck« wollte Codeweavers nach eigenen Angaben erreichen, dass der Präsident seine verbleibende Zeit möglichst sinnvoll nutzt, indem er beispielsweise die Preise für eine Gallone Benzin auf 2,79 US-Dollar oder weniger drückt. Für den Fall, dass eines der Ziele erreicht wird, versprach Codeweavers, jedem Interessenten ein kostenloses Exemplar von Crossover für Linux oder Mac OS X zur Verfügung zu stellen.

Da der niedrige Benzinpreis infolge der Finanzkrise jetzt wahr geworden ist, setzt Codeweavers das Versprechen in die Tat um. Wer sich mit seiner E-Mail-Adresse anmeldet, bekommt eine Seriennummer für Crossover, die vollen Support enthält. Die Software kann man nur per Download beziehen. Crossover ist die von Codeweavers entwickelte kommerzielle Version von WINE, einem Programm, das die Ausführung von unmodifizierten Windows-Programmen unter Linux oder Mac OS X ermöglicht.

In der voller Ironie steckenden Pressemitteilung dankt Codeweavers dem Präsidenten für seine Bemühungen, den Benzinpreis zu senken, auch wenn dies nur durch das Herbeiführen der Finanzkrise erreicht wurde. Codeweavers übernehme die volle Verantwortung dafür. Die Aktion soll wiederholt werden, falls weitere Ziele der Kampagne erreicht werden sollten, zum Beispiel die Rückkehr der Aktienkurse auf den Stand vor dem Crash, die Senkung des Milchpreises auf 3,50 US-Dollar pro Gallone, das Schaffen mindestens eines neuen Arbeitsplatzes in der Gesamtbilanz 2008, die Rückkehr der Immobilienpreise auf den Stand vom 1. Januar 2008 oder die Bestrafung von Osama Bin Laden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 55 || Alle anzeigen || Kommentieren )
so ein mist (ruediger, Do, 30. Oktober 2008)
Re[2]: Funzt net (lola, Do, 30. Oktober 2008)
Re[2]: Lieber das Original (bla, Mi, 29. Oktober 2008)
Re[5]: Sympathische Firma (Ironist, Mi, 29. Oktober 2008)
Re[4]: Features (Stormking, Mi, 29. Oktober 2008)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung