Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 12. Januar 2009, 16:17

Unternehmen

Open-Source-Firmware für Broadcom-WLAN-Adapter

Ein Entwicklerteam hat zu Forschungszwecken eine Firmware für Broadcom-WLAN-Adapter geschrieben, die zu einer freien Alternative der proprietären Broadcom-Firmware werden könnte.

Um an den MAC-Algorithmen von WLAN-Protokollen forschen zu können, benötigte ein Team an der Universität von Brescia in Italien eine spezielle Firmware für ihre Broadcom-WLAN-Chips. Wie Francesco Gringoli und Lorenzo Nava jetzt mitteilten, ist diese Firmware inzwischen einsatzbereit. Sie wurde als Open-Source-Projekt unter dem Namen OpenFWWF veröffentlicht.

Den Autoren zufolge entstand die Firmware durch Reverse Engineering, wobei auf die reichlich vorhandenen Informationen der Reverse-Engineering-Projekte BCM Specs und b43 Linux Wireless zurückgegriffen werden konnte. Von Broadcom gab es keinerlei Unterstützung. Erst seit drei Monaten gibt es überhaupt Linux-Treiber von Broadcom selbst, die allerdings proprietär sind. Daher sind schon seit langem bei Linux Wireless freie Treiber in Entwicklung, die aber nicht alle Chips unterstützen. Die Firmware von OpenFWWF wurde mit diesen freien Treibern mit den Chips 4306, 4318 und 4320 getestet.

Obwohl die freie Firmware noch nicht ganz konform zu IEEE802.11 ist und noch Teile der originalen Broadcom-Firmware benötigt, könnte es sich nach Ansicht der Autoren für Interessenten lohnen, sie zu testen. Für das b43-Projekt tut sich damit eine interessante neue Möglichkeit auf. Denn selbst wenn die freien Treiber einen speziellen Chip bereits unterstützen, benötigen die Anwender immer noch die Firmware für den Chip separat. Diese kann nur von Broadcom selbst heruntergeladen werden, da sie unter einer restriktiven Lizenz steht, die die Weitergabe verbietet. Benutzer, die Linux installieren und den WLAN-Adapter als einzigen Internet-Zugang besitzen, stehen damit immer vor dem Problem, die Firmware zu bekommen, die den Netzwerkchip aktiviert.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung