Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 19. März 2009, 12:00

Parrot 1.0.0 freigegeben

Parrot, der Bytecode-Interpreter für das kommende Perl 6 und beliebige andere dynamische Sprachen, hat Version 1.0.0 erreicht.

Parrot ist eine virtuelle Maschine, die konzipiert wurde, um Bytecode von Interpreter-Sprachen effizient auszuführen. Parrot wurde 2001 begonnen und wird in erster Linie für das kommende Perl 6, aber auch für viele andere Sprachen entwickelt. So gibt es bereits jetzt Interpreter für Tcl, Javascript, Ruby, Lua, Scheme, PHP, Python, Perl 6 und APL sowie einen.NET-Bytecode-Übersetzer.

Der Unterschied von Parrot zu anderen virtuellen Maschinen wie JVM oder.NET ist, dass letztere für statisch typisierte Sprachen gedacht sind. Sie können zwar auch mit dynamisch typisierten Sprachen umgehen, also Sprachen, deren Variablen je nach Verwendung Daten beliebigen Typs enthalten können, aber dies dürfte wenig effizient sein. Parrot ist dagegen genau auf diesen Fall optimiert.

Parrot ist ohne einen Interpreter für eine Sprache nicht sinnvoll. Einige kleine Beispielsprachen sind im Parrot-Quellcode enthalten. Einige wie die Ruby-Implementierung Cardinal sind nun separate Projekte.

Das Parrot-Projekt wird von einer Stiftung gestützt, die die Rechte an Parrot hält und im US-Staat Washington registriert ist. Der Quellcode von Parrot 1.0.0 kann von der Downloadseite des Projekts heruntergeladen werden. Er steht unter der Artistic License 2.0.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung