Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 22. April 2009, 10:14

Unternehmen

Open Source Activity Map von Red Hat

Der Linux-Distributor Red Hat hat eine Karte vorgestellt, an der sich die Open-Source-Aktivität in 75 Staaten ablesen lässt.

Grobe Fehler in der ersten Version der Karte wurden inzwischen offenbar korrigiert. So wurde Neufundland Kanada zugeschlagen und die von der Sowjetunion abgespaltenen Staaten nachgereicht. Tasmanien hingegen wird immer noch separat von Australien geführt, da von dort jedoch keine Open-Source-Aktivitäten bekannt sind, ist das nur ein Detail.

Es handelt sich eigentlich um zwei Karten. Neben der Open-Source-Aktivität wurde auch ein Index für die Open-Source-Freundlichkeit der Staaten erstellt. Als Grundlage dienten Daten, die vom Georgia Institute of Technology (Georgia Tech) ermittelt wurden. Für 75 Länder wurden Daten erhoben, aus denen ein Rang bezüglich Open Source berechnet wurde. Dabei wurden für die drei Bereiche Verwaltung, Industrie und Gemeinschaft separate Ränge berechnet, deren Mittelwert einen Gesamtrang von 1 bis 75 ergab.

Die Karten lassen sich zoomen und verschieben. Für jedes Land kann man durch einen Klick erfahren, welchen Rang es in der Welt einnimmt. Bei 75 erfassten Ländern gibt es noch zahlreiche weiße Stellen. Besonders gehäuft treten diese in Afrika auf. Mit Ausnahme von Südafrika rangieren auch die wenigen Länder, von denen Daten vorliegen, auf den hinteren Plätzen der Liste.

Den ersten Rang bei der Aktivität belegt Frankreich, gefolgt von Spanien, Deutschland, Australien und Finnland. Die USA landen lediglich auf Rang 9. Bei der Umgebung dominiert Skandinavien. Schweden liegt klar auf Platz 1, gefolgt von den USA, Norwegen, Dänemark und Finnland.

Nach Angaben von Red Hat wurde die Aktivitätskarte überwiegend aus konkreten Faktoren ermittelt, darunter vorhandene Open-Source- und Standard- Richtlinien und die geschätzte Zahl von Benutzern freier Software. Die Umgebungs-Karte ist spekulativer, da sie versucht, von einer hohen Anzahl von Internet-Anwendern und Patenten im Bereich der Informationstechnologie auf günstige Bedingungen für den Open-Source-Einsatz zu schließen.

Details zu dem aufwändigen Prozess der Datenerhebung sind auf der Webseite nachzulesen. Die Rohdaten stehen unter der freien Lizenz CC-BY-SA 3.0.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 15 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[4]: Ich sehe nichts. :-) (ich, Do, 23. April 2009)
Re: Kompliment :) (ich, Do, 23. April 2009)
Re[3]: Ich sehe nichts. :-) (Ash, Mi, 22. April 2009)
Re[3]: Ich sehe nichts. :-) (LH, Mi, 22. April 2009)
Re[3]: Ich sehe nichts. :-) (Sid Burn, Mi, 22. April 2009)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung