Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 9. Juni 2009, 20:05

Unternehmen

Mimio tritt Linux Foundation bei

Mimio, ein Hersteller interaktiver Unterrichtslösungen, ist der Linux Foundation beigetreten.

Mimio zählt zu den ersten Anbietern, deren Unterrichtstechnologien auch unter Linux lauffähig sind.

»Die Linux Foundation ist eine treibende Kraft hinter der Entwicklung globaler offener Plattformlösungen. Wir sind stolz darauf, zu den Partnern zu gehören und mit ihnen mehr Lösungen für die Bildungsgemeinschaft anbieten zu können«, so Manny Perez, Engineering-Direktor bei Mimio. Mimio wird verbreitete Werkzeuge der Linux Foundation, wie »App Checker« nutzen, um die Code-Entwicklung zu vereinfachen und Linux-Applikationen portabler zu machen.

Die interaktiven Lernanwendungen von Mimio gehören zu den portabelsten und bezahlbarsten heute verfügbaren Lösungen in diesem Bereich, um Lehrer zu unterstützen und vernetzen. Mit der Software können Lehrer und Mitarbeiter von Bildungseinrichtungen gemeinsam Informationen und Ideen entwickeln, verwalten und tauschen. Der Hersteller will expandieren und im Juli eine Linux-Version des mimio Studios 6 herausgeben, ein Lehrerportal und eine Anwendung für interaktive Whiteboards. Die Mimio-Gemeinschafts-Webseite soll sich zu einem Anlaufpunkt für Lehrer entwickeln.

»Gemeinschaftliche Zusammenarbeit ist der Herzschlag von Linux. Es ist ermutigend zu sehen, wie Lehrer auf der ganzen Welt mimio und Linux verwenden, um die Bildung zu verbessern«, meint Amanda McPherson, Leiterin für Marketing und Entwicklerprogramme der Linux Foundation.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung