Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 14. Juli 2009, 13:59

Software

0 A.D. wird freie Software

Wildfire Games kündigte an, die Entwicklung des Titels »0 A.D.« künftig unter einer quelloffenen Lizenz betreiben zu wollen und stellte den Code des Spiels unter die Bedingungen der GNU GPL.

wildfiregames.com

Bei 0 A.D. handelt es sich um ein im Jahre 2000 gestartetes Fanprojekt, das ursprünglich als Modifikation für das Windows-Spiel »Age of Empires II: The Age of Kings« konzipiert war. Im Laufe der Zeit stellten die Entwickler allerdings Limitierungen fest, die eine Konzeption als Modifikation nicht mehr möglich machten, und konzipierten 2003 das Projekt als ein eigenständiges Spiel. Dabei setzte das Team bereits in der ersten Phase der Entstehung auf frei verfügbare Bibliotheken wie SDL oder Vorbis auf, so dass 0 A.D. entgegen der ursprünglichen Planung auch auf andere Plattformen portiert werden konnte.

0 A.D. stellt ein Echtzeit-Strategiespiel mit einem militärischen Schwerpunkt dar und behandelt die Zeitrechnung zwischen 500 vor und 500 nach Christus. Einen besonderen Wert legen die Programmierer dabei auf eine historisch verbürgte Handlung. So sollen sich unter anderem die Einheiten jeweils an die herrschende Periode anpassen und um Fähigkeiten erweitert werden, die zum gegebenen Zeitpunkt auch verfügbar waren. Eine weitere Stärke des Spiels soll die Möglichkeit darstellen, das Spiel um eigene Modifikationen zu erweitern.

wildfiregames.com

Vom technischen Aspekt orientiert sich 0 A.D. an bereits existierenden Strategiespielen. Der Spieler übernimmt die Kontrolle über einen Abschnitt, baut Städte, sammelt Ressourcen und bildet Einheiten aus. Zur Wahl stehen dabei sechs verschiedene Zivilisationen, angefangen bei Karthago über Kelten, Griechen bis hin zu Iberern, Persern und Römern. Dabei hat jede Zivilisation ihre eigenen Einheiten und Gebäude.

Wie die Hersteller am Wochenende bekannt gaben, steht das Spiel ab sofort unter den Bedingungen der GNU General Public License (GNU GPLv2 or later). Die Grafik wurde unter die Bedingungen der Attribution-Share Alike 3.0 Unported (CC-BY-SA) gestellt. Wie die Entwickler auf ihrer Seite schrieben, wollen sie durch die Freigabe der Quellen die Hemmschwelle für weitere Interessenten senken und die Fertigstellung des ohnehin als Freeware geplanten Spiels beschleunigen. Darüber hinaus erhoffen sie sich auch, eine Hilfe für andere Projekte zu sein, indem die Gemeinschaft von den Werkzeugen des Teams profitiert.

0 A.D. kann ab sofort direkt vom SVN-Server des Projektes heruntergeladen werden. Binäre Pakete seitens des Teams gibt es nicht. Unter Linux werden zahlreiche Bibliotheken benötigt. Eine genaue Auskunft über die Voraussetzungen gibt die Informationsseite des Projektes. Beachtet werden sollte allerdings, dass 0 A.D. noch nicht für Endanwender gedacht ist. Das Spiel befindet sich trotz der langen Entwicklungszeit noch nicht in einem stabilen Zustand und kann nur bedingt ausprobiert werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung