Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 13. November 2009, 09:16

Gesellschaft::Politik/Recht

Linux Foundation besetzt Technical Advisory Board neu

Die Linux Foundation hat die Ergebnisse der Wahlen zum Technical Advisory Board bekannt gegeben.

Der technische Vorstand der Linux Foundation besteht aus zehn Mitgliedern der Kernel-Entwicklergemeinschaft, die für jeweils zwei Jahre gewählt werden. Jedes Jahr wird ein Teil des Vorstandes neu gewählt. Der technische Vorstand stellt die Verbindung zwischen der Linux Foundation und der Entwicklergemeinschaft dar. Er arbeitet mit der Foundation an Programmen und Themen, die die Linux-Gemeinschaft betreffen, und war gegründet worden, nachdem aus der Gemeinschaft zunehmend Kritik an der mangelnden Förderung der Linux-Entwicklung gekommen war.

Der technische Vorstand ist nicht identisch mit dem eigentlichen Vorstand der Organisation, der sich aus Vertretern der Mitgliedsfirmen zusammensetzt. Auf dem Japan Linux Symposium in Tokio wurden kürzlich Wahlen abgehalten, um den technischen Vorstand teilweise neu zu besetzen. Drei prominente Kernel-Entwickler wurden neu in den Vorstand gewählt: Alan Cox, Thomas Gleixner und Ted Ts'o. Letzterer ist zugleich Chief Technical Officer (CTO) der Foundation.

Zwei weitere Mitglieder des technischen Vorstandes wurden für zwei weitere Jahre wiedergewählt: Greg Kroah-Hartman und Jon Corbet. Die restlichen fünf Mitglieder haben noch ein Jahr Amtszeit vor sich. Es handelt sich um James Bottomley Kristen Carlson Accardi, Chris Mason, Dave Jones und Chris Wright. Vorsitzender des technischen Vorstandes bleibt James Bottomley. Sein Posten wird nach einer Wahl, die im März 2010 während des Collaboration Summits stattfindet, neu besetzt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung