Login


 
Newsletter
Werbung
Di, 24. November 2009, 13:05

Software::Web

Web-Anwendungs-Framework LIMBAS 2.0 RC3 erschienen

Das Web-Anwendungs-Framework LIMBAS geht in die letzte Testphase für Version 2.1, die in Kürze erscheinen soll.

Limbas ist ein Web-Client/Server-Framework, das das schnelle Entwickeln von Anwendungen ohne Programmierung ermöglicht. Es erreicht das durch die Verwendung von Tabellen und Formularen und anderen Modulen wie einer Workflow-Engine, Benutzerverwaltung, Berichte-Editor, Dateimanager und SOAP-Schnittstelle. Der Hauptfokus von LIMBAS sind Unternehmenslösungen und Fachverfahren.

Mit dem Framework lassen sich nach Angaben des Projektes Datenbankanwendungen über eine grafische Oberfläche einfach umsetzen. So ist es in der Lage, MS-Access-Anwendungen abzulösen. Es liefert einen hohen Anteil an Basis-Funktionalitäten wie Tabellen, Formulare, Berichte, Abfragen und mehr. Es arbeitet mit einer zentralen und unabhängigen Datenbank, einer zentralen Verwaltung und Rechtevergabe. So besteht die Möglichkeit einer delegierten Prozessentwicklung.

Das System verfügt über die Module CMS, DMS, CRM, Callcenter, Workflow, Ticketsystem, ERP, Groupware und Bildarchiv. In Version 2.0 RC3, der letzten Testversion vor der Freigabe von Version 2.1, wurde experimentelle Unterstützung für UTF-8 hinzugefügt, die sich allerdings noch nicht auf die PDF-Berichte erstreckt. Ein neues IMAP-Mail-Modul kam hinzu, außerdem auch ein neuer WYSIWYG-Editor. Berichte kann man zu einer Sammlung zusammenfügen. Tabelleneinstellungen des Benutzers werden gespeichert. In den Datensammlungen kann man jetzt auf die Erweiterungsmenüs zugreifen und hierarchische Gruppen-Berechtigungen vergeben.

Der Download von LIMBAS, das unter der GPL lizenziert ist, ist von der Sourceforge-Projektseite möglich.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung