Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 18. Februar 2010, 22:10

Software::Entwicklung

Subversion endgültig ein Apache-Projekt

Nachdem CollabNet das freie Subversion-Projekt Ende des vergangenen Jahres in die Obhut der Apache Software Foundation übergab, wurde nun das Versionsverwaltungssystem offiziell als ein Projekt der Organisation akzeptiert.

Apache Software Foundation

Das vorwiegend von CollabNet entwickelte quelloffene Versionskontrollsystem Subversion wurde im November des vergangenen Jahres auf der »ApacheCon US« als Apache-Projekt vorgeschlagen und in den Inkubator des Apache-Projektes überführt. Der Inkubator dient dabei als Ablage und Brutstätte für künftige Projekte der Apache Software Foundation. Dort abgelegte Systeme werden einer Prüfung und schlussendlich der Aufnahme als offizielles »Top-Level«-Projekt der ASF unterzogen.

Laut damaligen Aussagen der Projektbeteiligten arbeiten die Subversion- und die ASF-Entwickler bereits seit längerer Zeit zusammen. Viele Entwickler beider Organisationen engagieren sich in beiden Projekten. So nutzen beispielsweise alle Projekte der ASF Subversion als Versionsverwaltungssystem und Subversion selbst setzt wiederum auf Projekte der ASF wie der Apache Portable Runtime (APR) oder dem Web-Server Apache auf.

Wie nun einer kurzen Mitteilung auf der »Subversion Community«-Website entnommen werden kann, hat der Vorstand der Apache Software Foundation sich in einer Sitzung dafür ausgesprochen, Subversion offiziell als ein Apache-Projekt zu führen und die Software aus der Brutstätte zu entlassen. Technisch gesehen wird sich für Subversion allerdings nichts ändern. Die für den Sommer geplante Veröffentlichung der Version 1.7 wird weiterhin angepeilt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung