Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 28. April 2010, 23:27

Software::Entwicklung

Qt Mobility 1.0.0 vorgestellt

Mit der Freigabe von Qt Mobility 1.0.0 und einer ersten Beta des Qt SDK läutet Nokia nun zusammen mit dem Smartphone N8 den Start einer neuen Entwicklungsplattform für mobile Endgeräte und den Desktop ein.

Qt Mobility stellt eine Sammlung von APIs dar, die Funktionalitäten zur Verfügung stellen, die ursprünglich hauptsächlich für Mobilgeräte gedacht waren, sich inzwischen aber auch für andere Einsatzbereiche als geeignet erwiesen. Die APIs enthalten unter anderem Klassen für die Ortsbestimmung in Navigationsgeräten, Nachrichtenaustausch, Kontakte oder Sensoren. Momentan umfasst Qt Mobility 1.0.0 neun APIs. Ein Multimedia-API fehlt zwar noch, soll allerdings laut Nokia schon bald verfügbar sein. Das Paket steht, wie auch Qt selbst, unter einer dualen Lizenz.

Zeitgleich mit der Freigabe von Qt Mobility stellte das Unternehmen auch eine erste Betaversion des Qt SDK für Symbian-, Maemo- und Meego-Applikationsentwicklung vor. Damit lassen sich laut Nokia in einem Schritt native Applikationen für die verschiedenen Plattformen erstellen, ohne dass spezielle Änderungen notwendig sind. Nokia verspricht dabei, dass die erstellte Anwendungen nur für die Zielplattform compiliert werden müssen.

Mit der Freigabe von Qt Mobility 1.0.0 und Qt SDK bekräftigt Nokia zugleich, Qt künftig als die zentrale Plattform etablieren zu wollen. So soll es Entwicklern problemlos möglich sein mittels Qt nicht nur Anwendungen für den Desktop, sondern auch für den mobilen Bereich zu entwickeln.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung