Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 15. Juni 2010, 11:34

Software::Desktop

Google Earth 5.2 wertet Höhen und Herzfrequenz aus

Google hat Version 5.2 der populären GIS-Anwendung (Geo-Informations-System) Google Earth veröffentlicht. Die neue Version ist wie auch ihre Vorgänger in einer kostenlosen und kostenpflichtigen Variante zu haben, die jeweils etliche Neuerungen vorweisen können.

Gebäude in Google Earth

Google

Gebäude in Google Earth

Google Earth 5.2 kann mit einem GPS-Empfänger aufgezeichnete Strecken besser auswerten und visualisieren. In der neuen Version werden nicht nur die flachen Koordinaten, sondern auch Geschwindigkeiten und Steigungen grafisch dargestellt. Falls der GPS-Empfänger auch noch andere Signale aufzeichnet, etwa Herz, Tritt- und Schrittfrequenz, können diese in die Auswertung mit einbezogen werden. Google Earth bietet jetzt die Möglichkeit, die zurückgelegten Wege in einer Videosequenz noch einmal zu erleben.

Ein integrierter Webbrowser macht es leichter, in Google Earth anzutreffende Links direkt zu öffnen, so dass Anwender schnell weitere Informationen zu interessanten Positionen bekommen und danach ihre virtuelle Reise fortsetzen können.

Das professionelle Google Earth Pro wurde von den Entwicklern um mehrere Ebenen erweitert, die bei Bedarf demografische Daten, Informationen zu Infrastruktur oder Grundstücken einblenden. Große Mengen an von Punkten lassen sich automatisch selektieren und es wird das UTM-Referenzsystem unterstützt.

Google Earth 5.2 kann von earth.google.com bezogen werden, wer die professionelle Version braucht, muss 400 USD bezahlen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 9 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: openstreetmap ist besser (utility, Mi, 16. Juni 2010)
Re: openstreetmap ist besser (Mario, Mi, 16. Juni 2010)
openstreetmap ist besser (wicking, Di, 15. Juni 2010)
Re: GPX Files (Robert Heider, Di, 15. Juni 2010)
Re: GPX Files (k, Di, 15. Juni 2010)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung