Login


 
Newsletter
Werbung

Fr, 25. Juni 2010, 14:04

Software::Desktop::Gnome

GNOME 2.30.2 freigegeben

Die GNOME-Entwickler haben GNOME 2.30.2 veröffentlicht, das Fehlerkorrekturen sowie aktualisierte Übersetzungen und Dokumentation bringt.

Vorschau auf Gnome Shell in Fedora 13

fedoraproject.org

Vorschau auf Gnome Shell in Fedora 13

Als bereits lange im Voraus geplantes Update für GNOME 2.30 bringt Version 2.30.2 keine neuen Funktionen. Es soll die letzte stabile Version bis zu GNOME 3.0 Ende September sein. Die Veröffentlichung konzentriert sich wie immer bei solchen Updates auf die Beseitigung von aufgekommenen Fehlern, aktualisierte Übersetzungen und verbesserte Dokumentation.

Der Quellcode von GNOME 2.30.2 steht auf den Download-Servern des Projektes für die sechs Untereinheiten Platform, Desktop, Mobile, Devtools, Admin und Bindings bereit. Zum Compilieren kann man jhbuild verwenden. Binärpakete werden von verschiedenen Distributoren bereitgestellt.

Die Entwicklung von GNOME 3.0 schreitet derweil fort. Der aktuelle Stand ist bei Version 2.31.3 angekommen.

GNOME 3.0 soll am 29. September fertig sein. Es soll auf GTK+ 3.0 beruhen und mit veralteten Bibliotheken und APIs, darunter libglade, libgnome, libgnomeui, XulRunner, HAL und Bonobo, Schluss machen. Die Barrierefreiheit soll verbessert und das ungeliebte GConf durch GSettings/dconf ersetzt werden.

Der Desktop soll standardmäßig auf der GNOME-Shell beruhen, kann jedoch auch ein traditionelles Aussehen annehmen. Weitere neue Module werden die Bildschirmtastatur Caribou als Ersatz für gok, gnome-color-manager, der Window-Manager mutter und der Medien-Server Rygel sein. Dagegen wurden das GNOME Activity Journal und damit auch Zeitgeist auf die nächste Version verschoben.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung