Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 26. November 2010, 09:09

Software::Datenbanken

Neue Betaversion von Drizzle

Der auf Hochverfügbarkeit ausgelegte MySQL-Fork Drizzle ist in Version 2010.11.04, einer aktualisierten Betaversion, erschienen.

Drizzle 2010.11.04 gilt weiterhin als Betaversion. Eine offizielle stabile Version von Drizzle gibt es noch nicht. Dementsprechend wird die Datenbank ständig erweitert, was auch zu Änderungen im Verhalten führen kann. Der Quellcode wird weiter reorganisiert, um ihn zu modernisieren und leichter wartbar zu machen.

Drizzle 2010.11.04 erkennt nun Tabellennamen in einer gemischten Groß- und Kleinschreibung. Zuvor wurden alle Namen intern in Kleinschreibung konvertiert, nun werden sie, wie sie definiert wurden, beibehalten. Das Innobase-Plugin wurde auf Version 1.0.9 aktualisiert.

Die neue Version enthält nun sogenannte Barrieren, Objekte, die die Koordination mehrerer Datenbankverbindungen ermöglichen. Zum Datenwörterbuch wurden neue Tabellen hinzugefügt, die Auskunft über Barrieren, Variablen, Sperren und Sicherungspunkte geben. Die Execute-Anweisung wurde um die Optionen »Concurrent« und »No Return« erweitert.

Drizzle steht zum größten Teil unter der GPLv2, eingereichte Plugins können unter jeder beliebigen, zur GPLv2-kompatiblen Lizenz beigesteuert werden. Die aktuelle Betaversion ist als Quellcode auf der Projekt-Webseite erhältlich.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung