Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 29. Juni 2011, 14:56

Software

Good Practices im Umgang mit Open-Source-Software

Die neue Publikation »Open Source Software im geschäftskritischen Einsatz« soll Unternehmens- und IT-Entscheidern einen praktischen Überblick zum Thema Open Source liefern.

Die heute veröffentlichte Broschüre behandelt auf insgesamt 28 Seiten die Vorteile und Risiken von Open Source Software und empfiehlt Good Practices, wie die Chancen von Open Source in der Schweiz, aber nicht nur dort, genutzt werden können. Des Weiteren geht die Publikation auf den professionellen Einsatz von Open-Source-Software ein und zeigt dazu verschiedene Szenarien. Viel juristisches Know-How floss laut Aussagen der Autoren in den Bereich »Rechtliche Aspekte von Open Source« ein, der die wichtigsten Open-Source-Lizenzen zusammenfasst und mittels einer Tabelle deren Charakteristiken voneinander abgrenzt und die Lizenzkompatibilität darstellt. Abgeschlossen wird mit einem allgemeinen Teil.

Gerade diese Vorurteile hofft Nationalrat Christian Wasserfallen, Co-Präsident der Parlamentarischen Gruppe Digitale Nachhaltigkeit, mittels der neuen Publikation endlich entkräften zu können. »Ich treffe immer wieder Leute an, die meinen, dass Open Source Software kaum genutzt wird und wenn, dann nur in unwichtigen Gebieten. Dabei arbeiten heute praktisch alle Banken in vielen geschäftskritischen Bereichen mit Linux-Servern und anderen Open-Source-Technologien«, so Wasserfallen.

Die vollständige Publikation kann als PDF in Deutsch auf der Website von Ernst & Young Schweiz, Advisory, IT Risk and Assurance heruntergeladen werden. Die englische Version ist auf Anfrage erhältlich.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung