Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 12. September 2011, 11:57

Software::Desktop

Mozilla veröffentlicht Entwickleranleitung für »Do Not Track«

Mozilla hat eine Entwickleranleitung für die Browser-Einstellung »Do Not Track« veröffentlicht. Die Anzahl der Nutzer dieser Einstellung scheint bei steigender Tendenz über fünf Prozent zu liegen.

Mozilla Foundation

Als Mozilla im Januar mit Do Not Track vorpreschte, war nach Angaben der Organisation noch unklar, wie die Webseitenbetreiber darauf reagieren würden. »Do Not Track« soll den Benutzern den Schutz ihrer Privatsphäre in Firefox erleichtern, indem optional ein »Do Not Track«-HTTP-Header mit jeder Anfrage mitgesendet wird. Damit teilen die Nutzer den Webseiten mit, dass sie Tracking-Cookies ablehnen. Tracking-Cookies auf Webseiten dienen dazu, das Nutzerverhalten zu analysieren und somit gezielt auf den Benutzer abgestimmte Werbung in den Browser zu liefern. Das ist für viele ein lästiger Eingriff in die Privatsphäre.

Zwar können sich Nutzer teils mit speziellen Opt-Out-Cookies oder mithilfe von Blacklists schützen, aber Mozilla ging davon aus, dass der neue Ansatz einfach praktikabler sei. Dazu ist es wichtig, dass Werbende das Opt-out auch respektieren. Daran hat Mozilla im letzten halben Jahr gearbeitet und erste Erfolge erzielt. Um die Akzeptanz weiter auszubauen, hat Mozilla jetzt einen The Do Not Track Field Guide (PDF) veröffentlicht. Dieser enthält Fallstudien, Tutorien und Beispielcode. Für Webseitenbetreiber ist die Option in vielen Fällen leicht umzusetzen und kann sogar zu Vereinfachungen gegenüber Opt-Out-Cookies führen.

In Firefox 4 war »Do Not Track« noch eine Erweiterung, in Firefox 5 wurde es zu einer Option unter den Sicherheitseinstellungen. Inzwischen haben auch Microsoft (im Internet Explorer 9) und Apple (in Safari) die Option implementiert. Von den bekannteren Browsern fehlen noch Google Chrome und Opera. Seit der Veröffentlichung von Firefox 5 im Juni ist nach Messungen von Mozilla die Verwendung des Headers stetig gestiegen. Diese Messungen liegen zur Zeit bei 4,5%, andere Messungen kommen auf 6% oder noch etwas mehr. Das Blog von Mozilla Metrics erklärt im Detail, wie die Zahlen gemessen wurden.

Die Ankündigung des Field Guide enthält weitere Einzelheiten sowie einen Link auf ein Archiv mit Beispielcode für Webseitenbetreiber. Der Guide selbst ist auch im Wiki von Mozilla zu finden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung