Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 15. November 2011, 10:20

Software::Entwicklung

Adobe startet Spoon-Projekt zur Weiterentwicklung von Flex SDK

Adobe hat sein Web-Entwicklungsframework Flex SDK an die neu gegründete Spoon Foundation übergeben und will zu einem offenen Entwicklungsmodell übergehen.

Adobe Flex SDK ist ein Web-Entwicklungsframework, das seit geraumer Zeit unter einer Open-Source-Lizenz, der MPL, steht. Mit dem SDK lassen sich plattformunabhängige Anwendungen entwickeln, die im Adobe Flash Player ablaufen. Nach wie vor stehen jedoch weder die Entwicklungsumgebung Flash Builder noch der Flash Player unter freien Lizenzen.

Die Bedeutung von Flash nimmt aber immer weiter ab. Selbst Adobe sieht die Zukunft nicht in Flash, sondern in HTML5, zu dem es auch künftig einiges beitragen will. Die weitere Entwicklung von Flex wird daher zwangsläufig reduziert. Ganz will Adobe die Entwicklung aber nicht einstellen, und bestehende Kunden sollen weiter unterstützt werden. Die Entwicklung des Flash Builders soll weiter gehen.

Die weite Nutzung des Flex SDK führte laut Adobe dazu, dass aus der Gemeinschaft viele Vorschläge, Problemberichte und Patches zusammenkamen. Adobe konnte jedoch nicht genug Entwickler abstellen, um sich all dieser Dinge anzunehmen, was zu Frustration in der Gemeinschaft führte. Dies ließ bei Adobe die Idee reifen, die Gemeinschaft stärker zu beteiligen.

Vor diesem Hintergrund hat Adobe nun die Spoon Foundation gegründet. Diese nicht gewinnorientierte Organisation soll das Flex SDK übernehmen. Beginnend mit dem Flex 4.6 SDK, das am 29. November erscheinen soll, sollen in dieser Organisation Entwickler von Adobe und der Gemeinschaft zusammenarbeiten. Die Leitung sollen einige Adobe-Entwickler und führende Entwickler aus der Gemeinschaft übernehmen. Erster Präsident wird Joel Hooks von Universal Minds, die technische Leitung wird Michael Labriola von Digital Primates ausüben.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung