Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 21. November 2011, 17:24

Software::Systemverwaltung

Arkeia Network Backup 9.1 speichert in der Cloud

Arkeia hat die neue Version 9.1 seiner Backup-Suite vorgestellt. In diesem Update wurde die Deduplizierungstechnologie verbessert und eine Speicherung des Backups in Cloud-Systemen ermöglicht.

Arkeia Network Backup 9

arkeia.com

Arkeia Network Backup 9

Für Version 9.1 hat Arkeia die Übersicht über die wichtigsten Informationen des Backup-Servers neu gestaltet. Zudem sind die Verwaltungsseiten nun erstmals auf Deutsch verfügbar. Die »Progressive Deduplizierung« wurde mandantenfähig. So kann ein Backup-Server die Backups verschiedener Kunden voneinander isoliert aufbewahren.

Zu den Grundregeln der Datensicherheit gehört das Auslagern von Daten an einem entfernten Ort, um sie vor Diebstahl oder Naturkatastrophen zu schützen. Die Replizierung von Daten über das Netzwerk hat sich dabei inzwischen zu einer wichtigen Alternative zur traditionellen Lösung des Speicherns auf Magnetplatten entwickelt, die erst umständlich an einen anderen Ort transportiert werden müssen. Zur Sicherung auf einem externen Cloud-System, wie sie jetzt möglich ist, kann zwar die verfügbare Bandbreite immer noch ein Hindernis sein, doch soll das Datenvolumen durch die Deduplizierung deutlich kleiner sein. Mit Arkeia Network Backup 9.1 können Dienstleister solche Cloud-Backup-Dienste über ihr eigenes Rechenzentrum anbieten.

Arkeia Network Backup v9.1 ist ab sofort als Download verfügbar. Die Lösung kostet ab 600 Euro für eine dauerhafte Lizenz und 240 Euro für ein einjähriges Abo. Die Deduplizierung kostet je Mediaserver 1500 Euro für eine dauerhafte Lizenz und 600 Euro für ein einjähriges Abo. Ein Jahr Maintenance mit kostenlosen Updates und unbeschränktem Zugriff auf den technischen Support sind in den Preisen einhalten.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung