Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 5. Juni 2012, 12:20

Software::Desktop

Mozilla gibt Firefox 13 frei

Wie üblich hat Mozilla schon einige Tage vor dem offiziellen Freigabetermin der aktuellen Firefox-Version den Browser zum Download bereitgestellt. Die neue Version der freien Anwendung enthält unter anderem eine überarbeitete Startseite, Implementierung von SPDY und das standardmäßig eingeschaltete »Smooth Scrolling«.

Firefox 13

Mirko Lindner

Firefox 13

Sechs Wochen ist es her, dass Firefox 12 veröffentlicht wurde. Nun steht mit Firefox 13 der Nachfolger in den Startlöchern. Zu den sichtbaren Verbesserungen der neuen Version gehört die Überarbeitung der Startseite der Anwendung, die nun den Anwendern einen schnelleren und leichteren Zugriff auf Downloads, Lesezeichen, Verlauf, Einstellungen, Erweiterungen und die Synchronisations-Einstellungen bieten soll. Außerdem wurde die beim Öffnen neuer Tabs angezeigte Seite neu gestaltet und zeigt nun die zuletzt sowie die am häufigsten besuchten Seiten in Form kleiner Vorschaubilder an. Der Nutzer kann diese Vorschaubilder zudem gezielt verschieben, entfernen oder anpinnen und die Seite damit individuell anpassen.

Fotostrecke: 4 Bilder

Firefox 13
Die erweiterte Startseite in Firefox 13
Beim öffnen neuer Tabs zeigt Firefox 13 die häufig besuchten Webseiten an
Entwicklungswerkzeuge in Firefox 13
Zudem bringt Firefox diverse Verbesserungen unter der Haube, die für Endanwender nicht auf den ersten Blick sichtbar sind. Die entscheidendste Neuerung besteht darin, dass das Ende 2009 von Google vorgeschlagene SPDY-Protokoll jetzt standardmäßig auch in Firefox 13 aktiv ist. SPDY sorgt dafür, Anfragen nicht mehr wie bei HTTP sequenziell, sondern mehrere zugleich über eine TCP-Verbindung zum Server zu senden. Das Verfahren soll die Ladezeiten erheblich verkürzen. Der (theoretisch) erzielbare Geschwindigkeitsgewinn zeigt sich Firefox-Nutzern allerdings nur auf Webseiten, die SPDY unterstützen.

Darüber hinaus schaltet Firefox 13 das ebenfalls seit geraumer Zeit in der Anwendung enthaltene Smooth Scrolling zur geglätteten Darstellung beim Blättern in Webseiten standardmäßig an. Wird der Browser neu gestartet, lädt er nun die Inhalte von zuvor geöffneten Tabs nicht mehr direkt, sondern erst dann, wenn der Nutzer sie auch auswählt. Die neue Vorgehensweise soll unter anderem dafür sorgen, dass Firefox nun schneller startet und weniger Bandbreite verschwendet. Entwickler profitieren zudem von 72 Verbesserungen in Page Inspector, HTML Panel, Style Inspector, Scratchpad und Style Editor.

Firefox 13 wird aller Voraussicht nach ab heute auf der Seite des Projektes offiziell vorgestellt werden. Die Anwendung ist in verschiedene Sprachen übersetzt, die meisten davon vollständig, und kann vom Server des Projektes für verschiedene Plattformen und Betriebssysteme heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 16 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: Reif (blablabla, Fr, 8. Juni 2012)
Re[2]: Reif (james, Mi, 6. Juni 2012)
Re: Reif (blablabla, Mi, 6. Juni 2012)
Re[6]: Schwach (blablabla, Mi, 6. Juni 2012)
Tuxcad (ich finds super!, Mi, 6. Juni 2012)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung