Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 24. Oktober 2012, 15:53

Software::Web

Tine 2.0 »Joey« freigegeben

Das Tine 2.0-Projekt hat die neue Version »Joey (2012/10)« veröffentlicht, die erstmals auch PostgreSQL als Datenbank nutzen kann und eine einfache Personalverwaltung hinzufügt.

Tine 2.0 ist eine webbasierte Groupware mit AJAX-Unterstützung, die aus eGroupWare hervorgegangen ist. Im Abstand von einigen Monaten bringen die Entwickler neue Hauptversionen heraus. Die neue Version »Joey (2012/10)« liefert den Benutzern ein neues Modul für die Personalverwaltung, mehr Sicherheit bei ActiveSync, PostgreSQL-Unterstützung und einiges mehr.

Tine 2.0 »Joey« enthält Verbesserungen im Kalender, die die Arbeit komfortabler machen sollen. So wird die Kalenderansicht durch farbige Tags klarer, und man kann Einträge, die noch vorläufig sind, mit anderen Farben markieren. Auch die Alarmfunktionen wurden erweitert. Es ist nun möglich, beliebige Daten miteinander zu verknüpfen, wodurch sich neue leistungsfähige Suchen realisieren lassen.

Ein neues Modul für die Personalverwaltung wurde zu Tine 2.0 hinzugefügt. Es soll besonders für kleine Firmen geeignet sein und alle Informationen enthalten, die für die Gehaltsabrechnung benötigt werden.

Die erweiterte ActiveSync-Oberfläche soll für mehr Sicherheit sorgen, indem sie anbietet, Sicherheitsrichtlinien anzulegen. Firmen können es damit beispielsweise verbindlich machen, auf Mobilgeräten Passwörter zu verwenden, oder Daten auf verlorengegangenen Smartphones per Remote-Zugriff löschen.

Die freie Datenbank PostgreSQL wird jetzt alternativ zu MySQL unterstützt. Als neue Clients werden zudem MS Outlook 2013 und die Kalenderanwendung von Mac OS X Mountain Lion unterstützt.

Eine vollständige Liste der neuen Features und Korrekturen findet sich im Changelog. Vor dem Download kann man sich anhand der Online-Demo einen Eindruck von Tine 2.0 verschaffen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung