Login


 
Newsletter
Werbung
Do, 20. Dezember 2012, 13:35

Software::Spiele

Steam für Linux: Offene Beta startet

Valve hat eine korrigierte Version des Steam-Clients für Linux herausgebracht und einen öffentlichen Betatest verkündet. Damit kann ab sofort jeder Interessent die Linux-Version von Steam ausprobieren.

Valve

Nachdem Valve Anfang November einen geschlossenen Test der Spieleplattform Steam für Linux gestartet hatte, hat das Unternehmen nun den Client für die Öffentlichkeit freigegeben. Insgesamt bietet das Unternehmen nun allen Linux-Anwendern Zugriff auf 37 Spiele, die dediziert für Linux veröffentlicht wurden, darunter auch den Comic-Shooter »Team Fortress 2«, der auch unter Linux als »Free to play« angeboten wird. Zu den weiteren Spielen gehören darüber hinaus diverse Titel, die bereits schon seit geraumer Zeit für Linux existieren: »Steel Storm: Burning Retribution«, »World of Goo«, »Amnesia:The Dark Descent« oder auch die Penumbra-Reihe. Eine Übersicht über alle angebotenen Spiele listet ein Forumsbeitrag von Valve.

Zugleich mit der Ankündigung einer öffentlichen Beta hat Valve dem Client ein Update verpasst, das diverse Fehler korrigiert. Unter anderem wurde in »Team Fortress 2« ein Fehler behoben, der zu einer exzessiven Nutzung der CPU führen konnte. Zudem hat der Hersteller diverse Probleme in dem »Big Picture«-Modus behoben.

Interessierte Nutzer können Steam für Linux ab sofort von der Seite des Herstellers herunterladen. Als offiziell unterstützte Plattform wird Ubuntu 12.04 LTS angegeben, wobei sich das System auch unter anderen Distributionen installieren lassen sollte. Fehler verwaltet Valve in einem eigens eingerichteten GitHub-Verzeichnis, in dem auch über die Anwendung allgemein diskutiert und Wünsche geäußert werden können.

Werbung
Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung