Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 26. Juli 2013, 08:55

Software::Distributionen::Ubuntu

Zweite Alphaversion 13.10 der Ubuntu-Derivate

Kubuntu und andere Ubuntu-Derivate haben die zweite Alphaversion auf dem Weg zu Ubuntu 13.10 veröffentlicht. Sie bringen einige Software-Aktualisierungen, die von allen Interessenten getestet werden sollten.

KDE 4.11

KDE

KDE 4.11

Kubuntu bringt in Version 13.10 Alpha2 hauptsächlich zwei Neuerungen. KDE wurde auf Version 4.11 aktualisiert, die allerdings erst als Veröffentlichungskandidat vorliegt. Dieses Update bringt unter anderem eine schnellere Indexierung bei Nepomuk und Verbesserungen in der PIM-Suite Kontact. Sie legt außerdem den Grundstein für einen späteren Umstieg auf Wayland und Qt 5. Die zweite Neuerung in Kubuntu ist »Muon Discover«, eine nach Entwicklerangaben »benutzerfreundliche Art, Anwendungen zu entdecken und zu installieren«.

Lubuntu ersetzte den Browser Chromium durch Firefox und entfernte XScreenSaver. Das Installationsprogramm soll dank ZRam jetzt auch auf Rechnern mit wenig RAM laufen. Ferner hielten erste Teile des neuen Standard-Themes »Box« Einzug.

Fotostrecke: 3 Bilder

KDE 4.11
Muon Discover
Neues Theme von Lubuntu 13.10
Ubuntu Gnome enthält Gnome 3.8 mit einer optionalen Gnome Classic-Sitzung. Ubuntu Online Accounts wurde aus der Standardinstallation entfernt. Xubuntu scheint bis auf die Aufnahme von apt-offline keine wesentlichen Änderungen zu bringen. Ubuntu Kylin enthält Unity mit diversen Anwendungen speziell für China, darunter eine Musiksuche und eine Wetter-Applikation. Diese Variante hat für die kommende Testversion einige Neuerungen angekündigt, darunter youker-assistant, ein grafisches Systemverwaltungsprogramm, das in Qt geschrieben ist und »normale« Anwender unterstützen soll, und spezielle Unity-Sichten für Benutzer in China. Die gemeinsame Basis aller Varianten von Ubuntu sind der Linux-Kernel 3.9.7, teils auch 3.10, und diverse aktualisierte Anwendungen.

Als Alphaversionen sind alle Derivate lediglich für Tests geeignet und enthalten noch eine ganze Reihe bekannter Fehler. Ubuntu selbst mit Mir und dem Unity-Desktop veröffentlicht keine Meilensteine mehr; stattdessen stehen tagesaktuelle Installations-Images zur Verfügung.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung