Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 6. August 2013, 14:33

Hardware

Label- und Fotodrucker ohne Tinte - aber mit Android und WLAN

Die Firma Zink Imaging stellt zwei kleine Label- und Fotodrucker vor, die ohne Tinte mittels Wärme auf speziell beschichtetes Papier drucken.

Zink Imaging Happy

Zink Imaging

Zink Imaging Happy

Die beiden kleinen Drucker unterscheiden sich außer im Preis lediglich durch einen 3,5 Zoll Bildschirm, den der Zink hAppy+ für 299 US-Dollar dem Zink hAppy für 199 US-Dollar voraushat. Außerdem hat der Zink hAppy+ eine Batterie für das Touch-Display. Angesprochen werden die Geräte über eine Android- oder iOS-Applikation auf Smartphones oder Tablets, in der auch die Label entworfen werden können. Der Druck kann aber auch aus anderen Apps heraus erfolgen, sofern diese über Druckfunktionen verfügen. Das Design der Label kann mit dem Zink hAppy+ aber auch ohne weitere Geräte direkt auf dem Touchscreen erstellt werden.

Das Papier, auf einer Rolle namens zRoll ausgeliefert, stammt ebenfalls von Zink Imaging und besteht aus mehreren Schichten, die Chemikalien zur Farberzeugung durch Wärme für die Grundfarben enthalten. Ein Schneidemechanismus trennt die Bilder gleich nach der Ausgabe. Mittels WLAN nach Standard WiFi 802.11b/g/n können auch Fotos zum Ausdruck an die Geräte übermittelt werden. Die Drucker werden mit Android 4 ausgeliefert, wobei unklar ist, welcher SoC dabei zum Einsatz kommt oder wie viel Speicher zur Verfügung steht.

Zink Imaging HappyPlus

Zink Imaging

Zink Imaging HappyPlus

Die App namens »Zink Design & Print Studio« erlaubt die individuelle Ausgestaltung der Labels mittels Fonts, Rahmen und Hintergründen, während im Zink Store online weitere Designs zu finden sind. Fotos können außer von lokalen Medien auch von Facebook oder Instagram importiert werden. Die App »Zink MailEasy« erlaubt die Massenproduktion von Labels aus Adresslisten im Internet. Apps von Drittherstellern wie Project Box, Pocketbook, Allthecooks und Rhonna Designs sind ebenfalls mit den kleinen Druckern verwendbar. Zink Imaging will in Kürze auch eine Entwickler-Webseite freischalten, die Tools zum Erstellen von weiteren Apps bietet.

Die Druckgeschwindigkeit gibt der Hersteller mit etwa 8 Millimeter pro Sekunde an, die Auflösung soll 300 DPI betragen. Beide Geräte bieten neben einem Stromanschluss auch einen micro-USB-2.0-Port. Die zRolls sind rund sechs Meter lang und 12,5 Zentimeter breit. Beide Geräte sind ab sofort im Handel verfügbar.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung