Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 5. September 2000, 22:11

Software::Desktop::KDE

Richard Stallman über Qt, KDE, GPL und GNOME

Richard Matthew Stallman (RMS) hat eine Stellungname zur Lizenzänderung der Qt-Bibliothek veröffentlicht.

Er meint darin, dass das Linken von GPL-Code gegen die Qt-Bibliothek bislang zwar implizit erlaubt war, wenn ein Programm geschrieben wurde, um gegen Qt gelinkt zu werden, doch kritisiert er zugleich, dass dies besser explizit vermerkt worden wäre und außerdem manche KDE-Entwickler bestehenden GPL-Code verwendet haben, dessen Copyright-Inhaber nicht diese besondere Erlaubnis gegeben hätten, was eine wirkliche Verletzung der GPL darstellt. Dadurch dürfte der Code an sich gar nicht verbreitet werden. Da dieses Problem nun beseitigt sei, gibt die Free Software Foundation (FSF) allen betroffenen Autoren sämtliche Rechte der GPL zurück, sofern die FSF der Copyright-Inhaber des ursprünglichen Codes war.

Zuletzt meint RMS, dass deswegen das GNOME-Projekt nicht abgebrochen würde und vom GNU-Projekt auch weiterhin unterstützt würde.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung